Canon EF 24-105mm 1:4,0 L IS USM Objektiv

Juni 10th, 2011 | Kategorien: Allgemein, Testberichte

Endlich. Nach einer laaaaaaaaaaaaaangen Woche Wartezeit, kam mein neues L Objektiv aus dem Hause Canon an. Mein absolutes Traumobjektiv seit ich wieder mit dem Fotografieren begonnen habe. Ich suchte für mich eine „immer drauf Linse“ als Reiseobjektiv, als Sportbegleiter, Architekturlinse oder einfach um ein paar schöne Fotos in der Natur zu machen. Eine durchgehend gleichbleibende Lichtstärke war mir dabei sehr wichtig. Das Canon bietet eine 1:4,0 Lichtstärke. Gut, es geht noch besser, schlägt sich aber im Preis nieder. Und Geld muss erst verdient werden bevor es ausgegeben werden kann. Ich hab es mit Lotto spielen versucht, hat nicht geklappt und am Ende hat es „nur“ (schmunzel) für diese Linse gereicht. Einen Teil konnte ich vom Verkauf meiner Fotos finanzieren, das hilft einem etwas schneller ans Ziel zu kommen. Aber nun zurück zum Objektiv.

Das Objektiv bietet einen Unterschied zwischen Tag und Nacht zum „normalen“ Canon Objektiv. L-Objektive sind bekanntermaßen hochwertiger verarbeitet. Angefangen vom Objektivbody bis hin zu den Linsen. Das schlägt sich natürlich im Gewicht des Objektives nieder. Mit 671g kein Leichtgewicht. An der Canon 7D gibt es ein perfektes Gesamtbild ab. Auch wenn ich jetzt gefühlte 2kg in der Hand halte.

Die Geschwindigkeit des USM-Autofokus ist verblüffend. Fotos schießen in Serienfolge sind kein Problem. Während meine bisherigen Objektive an der Canon 7D spätestens nach dem 4 Foto von der Geschwindigkeit nicht mehr mitgekommen sind, macht das L Objektiv das locker mit. Alle Fotos durchgehend knackscharf. Hätte nie gedacht, dass ein Objektiv vom Auslösen her langsamer sein kann, als die Kamera selbst. Das habe ich bei der letzten Rallye zu spüren bekommen. Egal ob das Canon EF-S 17-85mm 1:4,0-5,6 IS USM oder Canon EF 70-300mm 1:4,0-5,6 IS USM. An der 400D war das alles kein Problem. Das war ein perfektes Zusammenspiel.

Mit einem L Obketiv macht man sicherlich nichts verkehrt. Ganz im Gegenteil. Sollte ich in Zukunft auf eine Vollformat Kamera umsteigen, dann kann ich das L-Objektiv problemlos weiter nutzen. Während ich die anderen, bis auf das Sigma 10-20mm, gegen L-Objektive wechseln werden muss.

Erste Bildergebnisse werden Anfang Juli folgen. Denn dann sind wir aus dem Urlaub wieder zurück und sicherlich auch das ein oder andere tolle Foto auf der Speicherkarte. Dabei werde ich auf das Objektiv näher eingehen, denn die ersten Erfahrungen sind gemacht und die Linse musste sich bis dahin sicherlich das ein oder andere mal bewähren. Zum Abschluss gibt es ein paar Produktinformationen von Canon, für alle die sich mit dem Gedanken tragen das Objektiv zu kaufen.

Canon Produktinformation

Ein leistungsstarkes Standard-Zoomobjektiv beweist sich auch unter erschwerten Bedingungen. Dies ist ein Standard-Zoomobjektiv, das Aufnahmen in einem breiten Bereich von 24 mm Weitwinkel- bis 105 mm mittlerer Telefotografie ermöglicht. Neben dem breiten Zoombereich bietet das Objektiv einen Beitrag zum Umweltschutz: Das optische System besteht aus 18 Elementen in 13 Gruppen, die ausschließlich aus bleifreiem Glas hergestellt wurden. Die verschiedenen Arten von Abbildungsfehlern werden mithilfe einer Super-UD-Linse sowie drei asphärischen Linsen (Replika- und geformtes Glas) ausgeglichen, wodurch eine hohe, Objektiven der L-Serie entsprechende Bildqualität erreicht wird.

Zusätzlich minimiert die Optimierung der Linsenposition und – beschichtung die bei Digitalkameras bekannten Gegenlichtreflexe und Geisterbilder, während ein integrierter Image Stabilizer (Bildstabilisierungs)-Mechanismus mit bis zu drei Belichtungsstufen längeren Verschlusszeiten Verwacklungen ausgleicht. Des weiteren machen die höchst staub- und feuchtigkeitsgeschützte Konstruktion, die Aufnahmen in widrigen Umgebungen ermöglicht, und die jederzeitige manuelle Fokussierung dieses Objektiv zu einem leistungsstarken Zubehör, dass die hohen Anforderungen von Profis und erfahrenen Amateuren gleichermaßen erfüllt.

Das Objektiv deckt einen Bereich von 24 mm mit dem eindrucksvollen Effekt eines Weitwinkelobjektivs bis 105 mm ab, womit sowohl Porträts im mittleren Zoombereich als auch Landschaftsaufnahmen gemacht werden können. Dieses Standard-Zoomobjektiv bietet einen breiten Bereich an fotografischen Ausdrucksmöglichkeiten. Dazu gehören eindrucksvolle Weitwinkelaufnahmen, bei denen das Objekt das komplette Bild ausfüllt, Standardaufnahmen mit Definitionen ähnlich dem menschlichen Auge sowie mittlere Teleaufnahmen, die den Ausdruck der fotografierten Personen hervorheben, indem der Hintergrund einen herrlichen Unschärfeeffekt erhält.

Zusätzlich zur hohen Bildqualität der Objektive der L-Serie verfügt das Objektiv über einen Bildstabilisierungsmechanismus, der einer Verwacklung bis ungefähr drei Belichtungsstufen entgegenwirken kann. So kann der Benutzer Objekte verfolgen, ohne eine Gelegenheit für ein Foto zu verpassen. Darüber hinaus ist das Objektiv enorm strapazierfähig und wetterbeständig, denn es verfügt über eine höchst staub- und feuchtigkeitsgeschützte Konstruktion, mit der selbst in widrigen Umständen wie in der Wüste, im Dschungel, am Strand, am Gletscher oder in den Bergen fotografiert werden kann. Neben dem professionellen Fotojournalismus in den Bereichen Nachrichten, Sport und Dokumentation kann man damit auch wunderbare Aufnahmen von einer Vielzahl Objekte im Alltag oder im Urlaub machen, wie beispielsweise Landschaftsaufnahmen, Erinnerungsfotos der Familie, Schnappschüsse in der Stadt, Porträts und Innenaufnahmen.

L-Serien-Leistung
Als L-Objektiv verkörpert das EF 24-105mm 1:4L IS USM Canons höchsten Leistungsstandard im Objektivbau. Die L-Serie – Canons Baureihe von professionellen Spitzenobjektiven – vereint hervorragende Abbildungsleistung und hochgradigen Bedienungskomfort mit einer besonders staub- und feuchtigkeitsgeschützten Konstruktion.

Ein Leichtgewicht
Mit nur ca. 670 g bietet das EF 24-105mm 1:4 L IS USM einen besonders „leicht verpackten“ 4,3fachen Brennweitenbereich.

Feste Blende
Über den gesamten Brennweitenbereich bleibt die Lichtstärke des Objektivs unverändert. So ist es möglich, die Belichtung bei voller Öffnung einzustellen und ohne jegliche Änderung der Verschlusszeit bis zur längsten Brennweite 105 mm zu zoomen.

Bildstabilisator
Das EF 24-105mm 1:4 L IS USM ist mit dem Canon Bildstabilisator (IS) ausgerüstet, der Aufnahmen mit bis zu drei Belichtungsstufen längeren Verschlusszeiten ohne sichtbare Verstärkung der Verwacklungsunschärfe gestattet.

Super-UD- und asphärische Linsen
Das optische System enthält eine Linse aus Super-UD-Glas anomaler Teildispersion, welche die sekundären Farbfehler korrigiert. Asphärische Linsen dienen zur Korrektion des Öffnungsfehlers. Das Ergebnis sind hoher Kontrast und Verzeichnungsfreiheit über den gesamten Brennweitenbereich, ohne jegliche Farbsäume.

Autofokus
Ein ringförmiger USM (Ultraschallmotor) verwandelt Ultraschall-Schwingungen fast lautlos in eine superschnelle Einstellbewegung. Ein günstiges Haltedrehmoment bringt das Fokussierglied ohne Überschwingen zum Stehen. Manuelle Scharfeinstellung ist jederzeit ohne Umschaltung auch im AF-Betrieb möglich. Die kürzeste Einstellentfernung liegt über den gesamten Brennweitenbereich bei 0,45 m.

Super-Spectra-Vergütung
Optimierte Super-Spectra-Vergütung und geeignete Linsenformen unterdrücken Streulicht und Blendenreflexe, die bei Digitalkameras durch die Reflexion des Bildsensors verstärkt auftreten. Darüber hinaus verbessern die Vergütungsschichten die Farbwiedergabe ebenso wie den Bildkontrast.

Ansprechende Wiedergabe im Unschärfenbereich
Eine fast völlig kreisrunde Blendenöffnung trägt zur gleichmäßigen, ansprechenden Wiedergabe im Unschärfenbereich bei.

Features auf einem Blick

  • Brennweite und maximale Blende: 24-105 mm 1:4
  • Objektivkonstruktion: 18 Elemente in 13 Gruppen
  • Diagonaler Bildwinkel: 84° – 23° 20′
  • Fokussierung: Ring-USM, Innenfokussierung, jederzeitige manuelle Fokussierung
  • Naheinstell-Grenze: 0,45 Meter/1,48 Fuß, 0,23x-Vergrößerung
  • Zoomsystem: Rotation
  • Filtergröße: 77 mm
  • Max. Durchmesser x Länge, Gewicht: ø 83,5 x 107 mm, 670 Gramm/3,3″ x 4,2″, 1,5 Pfund
  1. Juni 10th, 2011 at 09:16

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Glas.Viel Spass damit. Freu mich schon auf die Ergebnisse 🙂

    LG
    Ivan

  2. Juni 10th, 2011 at 16:50

    Na dann schonmal viel Spaß damit! Jetzt fehlen nur noch die Ergebnisse.

  3. Juni 19th, 2011 at 17:05

    Glückwunsch und viel Spaß damit 🙂
    Hab das 24-105mm jetzt schon fast 4 Jahre – einfach ne schöne Linse.

  4. Juni 20th, 2011 at 07:59

    Also nach den ersten Tests will ich die Linse auch nicht mehr hergeben. Feines Teil 😀

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.