Die Uni gehört allen! Protestmarsch in Frankfurt

Januar 30th, 2010 | Kategorien: Street-Fotografie

Heute sind die Studierenden in Frankfurt wieder auf die Straße gegangen, um für eine freie Bildung zu demonstrieren. Der Protest und Widerstand richtet sich gegen vielfältige gesellschaftliche Misstände. Sie forder daher eine Gesellschaft, in der Menschen und ihre Bedürfnisse, nicht ihre Verwertung im Mittelpunkt steht.

Sie kämpfen daher für eine „Uni für Alle“, weil Alle die Möglichkeit haben sollen sich in den Hochschulen zu beteiligen. Ganz egal ob aus reichem oder armen Haus.Gegen Studiengebühren hatten sie bereits Widerstand geleistet, jetzt geht es ihnen aber um mehr.

Mein Eindruck war, dass die Polzei heute maßlos übertrieben hatte. Warum? Ganz einfach. Ich hatte den Eindruck, es waren mehr Einsatzkräfte vor Ort als Demonstranten. Die Polizei fotografierte und filmte, da könnte man ganze Spielfilme drehen und aus den Bildern ganze Reportagen zusammenstellen. Bewaffnet mit Pistolen, Schlagstöcken, Schutzschildern und kompletter Montur. Warum die Demonstranten so eingeschüchtert werden sollten, konnten weder die friedlich Demonstrierenden, noch die Passanten oder ich verstehen.

Ich hatte leider heute nur mein Samsung Handy dabei und nicht meine Kamera. Ansonsten hätte ich sicherlich die ein oder andere Momentaufnahme und Situation noch besser festhalten können.

  1. kadda
    Januar 31st, 2010 at 09:37

    hey,
    danke für diesen beitrag! ich war damals dabei, als das casino geräumt wurde, was schon recht heftig in meinen augen war.. (sowohl von der polizei- als auch von der studentischen seite). da ich mir nicht selbst einen einblick von der gestrigen demo verschaffen konnte, find ich deinen artikel sehr interessant.
    das große polizeiangebot kam wohl unter anderem auch zu stande, weil die stadt angst vor autonomen sowie die demo in einer zeitlichen verbindung mit nem fußballspiel stand…
    liebe grüße,
    kadda

  2. admin
    Januar 31st, 2010 at 22:54

    Hi Kadda,
    Danke für deinen Kommentar. Interessant das du damals sogar die Räumung des Casinos Live erlebt hast.

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.