Kappenwindmühle von 1822 aus Borsfleth

August 29th, 2010 | Kategorien: Architektur-Fotografie

Das Freilichtmuseum Hessenpark präsentiert die Siedlungsgeschichte des Bundeslandes Hessens auf einer Fläche von ca. 65 ha mit inzwischen über 100 Gebäuden, zahlreichen Veranstaltungen rund um die ländliche Arbeitskultur sowie außergewöhnlichen Ausstellungen und erlaubt somit eine Zeitreise durch die letzten 400 Jahre.

Zu den Einrichtungen des Freilichtmuseums zählen mehrere Dorfkirchen und eine Synagoge. Des Weiteren sind öffentliche Gebäude wie Post und eine Dorfschule vorhanden. Am Marktplatz des Museums befinden sich Geschäfte (beispielsweise ein Kolonialwarenladen). Handwerksbetriebe wie Backhaus, Schmiede und Druckerei können besichtigt werden. Bekannt ist der Hessenpark auch für seine Windmühlen (Galerieholländer (1822) aus Borsfleth – oben das Bild – und Bockwindmühle (1869) aus Edemissen-Papenhorst) sowie die Wassermühle mit Hammerwerk. An vielen Wochenenden sind auch klassische Handwerke (wie Besenbinden, Nagelschmieden, Bürstenmachen, Drechseln, Pfeifenschnitzen etc.) in Aktion zu erleben.

  1. August 30th, 2010 at 13:33

    Schönes „Polaroid“ 🙄 gefällt mir gut.

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.