Auf Fototour, lieber allein oder mit einer großen Gruppe?

November 12th, 2009 | Kategorien: Umfragen & Meinungen

Die nächste U-Bahn Fototour steht an. Am nächsten Samstag ist es soweit und ich bin wieder mal mit ein paar Leuten unterwegs. Insgesamt werden wir 5 Leute sein. Das ist auch vollkommen ausreichend. Ich selber ziehe eigentlich gern allein oder nur zu zweit los. Warum? Ich kann mich besser auf die Fotografie und damit auf die Motivwahl konzentrieren. Ausserdem passt es bei 2 Leuten besser zusammen von den Interessen bei der Fotografie. Damit meine Architektur, Street oder was auch immer man sich spezialisiert hat. Ein bisschen klönen muss natürlich auch sein. Das versteht sich von selbst. Bei einer größeren Gruppe habe ich aber eher die Erfahrung gemacht, das man nur am reden und diskutieren war und sich weniger auf das eigentliche Thema konzentriert hat. Das war dann auch immer der Tag, an dem ich die wenigsten guten Bilder gemacht habe.

Wie sind denn eure Erfahrungen? Zieht ihr auch lieber im kleinen Kreis oder allein los? Oder doch lieber um so größer die Gruppe um so besser? Legt ihr bei größeren Gruppen dann mehr Wert auf den Erfahrungstausch als evtl. auf die Bilder?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen.

  1. November 12th, 2009 at 15:07

    Ich empfinde es anders. Vor 2 Wochen war ich ja mit einer Gruppe von knapp 10 Leuten auf der gleichen Tour durch die frankfurter U-Bahn Stationen, die wir beide 😉 nächste Woche auch vorhaben und es war OK. Es hat Spass gemacht und auch das Zusammenbleiben war nicht sehr stressig. Wir hatten Zeit zum Quatschen und konnten dennoch gut durchkommen, so dass jeder das Motiv schießen konnte, was er wollte.
    Kommt natürlich auch auf die Gruppe an. Je nachdem, wer wieviel redet.
    Der Vorteil einer kleineren Gruppe ist meiner meinung nach eher der intensivere Austausch, also eher andersherum. Oder?

    Freu mich übrigens auf die Tour nächsten Samstag. 🙂

    Gruß
    ivan

  2. admin
    November 12th, 2009 at 15:12

    Aber ich bin irgendwie dann immer zu sehr abgelenkt. Es kommt natürlich auch immer drauf an, wieviel Zeit man hat. Bin ich mit ein paar Leuten 2 oder 3 Tage unterwegs, dann ist worscht, denn man hat wirklich Zeit. Habe ich aber nur 2 oder 3 Stunden, dann wird die Kiste schon eng und ich konzentrier mich dann lieber auf die Motivwahl. Quatschen kann man danach ja immer noch.

    Aber so verschieden sind die Menschen 🙂

    Jo, kanns auch kaum noch erwarten bis nächsten Samstag. Adam hat gestern auch nochmal zugesagt.

    Micha

  3. wecand
    November 12th, 2009 at 18:15

    nettes Thema. ich empfinde es ähnlich wie du Michael. Habe auch eher die Erfahrung gemacht, dass je größer die Gruppe desto unproduktiver bzw. unschöner werden die Fotos. Das ist bei mir ganz extrem. Ich glaube fast alle Fotos die am besten bei Flickr oder sonst wo ankamen habe ich im Alleingang gemacht. Ich bin aber auch sehr gern zu zweit unterwegs. Da ist die Waage zwischen Plaudern und Schießen sehr ausbalanciert.

    Wie auch immer. Ich wünsche euch viel Spaß im frankfurter Untergrund. Ich hatte meinen Spaß am Dienstag 😉
    Habt ihr vor Mittags durch die U-Bahnen zu ziehen? Wenn ja, viel Erfolg, einfach wirds nicht bei der Menge der Menschen dort. Bin schon sehr auf deine Ergebnisse gespannt.

    VG

  4. admin
    November 12th, 2009 at 22:54

    Hi Andi,

    danke dir für deinen Kommentar. Sollten auch mal eine Tour planen. Wenn ich so deinen Fotostil und meinen anschaue, dann sollte es passen 😉

    Die Tour machen wir eher am Vormittag. Mittags haste sonst keine Chance mehr ordentliche Fotos bei dem Gedränge zu machen.

  5. wecand
    November 13th, 2009 at 00:02

    unbedingt! Also nochmal viel Spaß!

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.