ADAC Hessen Rallye Vogelsberg 2012 – Ein perfekter Tag!

April 15th, 2012 | Kategorien: Sport-Fotografie

Samstag 10:00Uhr und es ging für Adam und mich los in das 130km entfernte Storndorf, Schlitz und Bernshausen. Das Wetter mit leichter Bewölkung war zwar viel zu schön für eine Rallye, was gibt es besseres als leichter Regen wenn die Autos nur noch am abschmieren sind in der Kurve, aber immerhin. Akkus waren voll geladen und wir bestens gelaunt, da es endlich mal wieder zu einer Rallye raus ging. Das heißt bei uns meistens quer über den Acker stiefeln, durch Büsche durchschlagen und dort hin, wie die Ordner einen lieber nicht sehen würden. Aber dort gibt’s halt die besten Bilder.

Diesmal verlief es am Anfang für uns aber nicht so gut. Ich weiß schon nicht mehr, wie das Dorf hieß, wo wir zu erst waren. Da gab es einen kleinen Schlingerkurs für die Rallyeteilnehmer, aber nichts spektakuläres. Es musste dringend was anderes her. Also ab nach Schlitz. Der Start ging dort an einem Schießübungsplatz los.

In der Nähe ging es dann für die Teilnehmer sofort in eine Haarnadelkurve. Wäre schon interessant gewesen für uns, wenn wir dort hätten stehen können, wo wir wollten. Aber keine Chance, überall Ordner die aufpassten. Da hieß es das beste draus machen und schauen was geht.

Da das Gedränge immer größer und die Perspektiven nach dem 10ten Auto die selben wurden, ging es weiter am Feldrand entlang und zu einer weiteren Haarnadelkurve um da noch ein paar Bilder zu machen.

Dort haben wir einen Herrn auf dem Moped getroffen, der die ganze Rennstrecke schon abgefahren ist und uns noch ein oder zwei wirklich gute Tipps gegeben hat. Also wieder Richtung unserem Auto und am Startpunkt in Schlitz nochmal im vorbei gehen ein paar Bilder geschossen.

Jetzt ging es ab nach Bernshausen. Unser Tippgeber nannte uns da einen Punkt an dem es eine kleine Sprungschanze geben sollte und wir wurden nicht enttäuscht. Zwar klein, aber immerhin. Nun hieß es vor dem Rennen den richtigen Standort für die Kamera zu finden. Die besten Plätze waren natürlich längst besetzt. Da ich kein so richtiges Vertrauen in mein 70-300mm Objektiv hatte, musste mein 24-105 L Objektiv wieder ran. Dazu hieß es aber näher an die Strecke. Nur wie? Die Pressefritzen hatten natürlich alle gute Plätze im Innenring. Genau da wollte ich hin. Wegschicken können die einen immer noch. Kurz überlegt, rüber über die Strecke und da war ich, inmitten der Pressefritzen von den lokalen Blättern. Alle mit einer blauen Warnweste bekleidet, bis auf mich. Bin kaum aufgefallen mit meiner grünen Windjacke.

Alles lief bestens, die ersten Autos waren im Kasten, bis….ja bis so ein volltrunkener Ordner meinte, dass ich hinter der Absperrung müsste und nicht wie die Pressefritzen vor der Absperrung sitzen dürfte. Ha, was ein Typ! Der hat gestunken wie eine Schnapsbrennerei und ich musste den Fleischklops dreimal fragen, was er eigentlich von mir will, bevor ich sein Gesabber verstanden hatte. Sowas nennt sich als Ordner? Hatten die keine Freiwilligen mehr dort gefunden, dass sie gezwungen waren die Alkoholiker von der Gasse zu holen? Oder sind die einfach alle dort dicht? Denn wie ich merkte, war es nicht der einzige der eine Alkoholfahne hinter sich herzog. Aber ich konnte Fotos machen und darauf kam es an.

Und irgendwann geht jeder Tag mal zu Ende. So auch für uns und die letzten Bilder waren im Kasten, bevor wir uns wieder auf den langen Heimweg machten. Ein toller Tag, mit vielen Eindrücken ging zu Ende und mein BVB hat das Ruhrpott Derby gegen Schalke mit 2:1 gewonnen. Darauf erstmal ein Hefe…PROST! Weitere Bilder werden die Tage noch folgen bzw. werde ich die auf meinen Google-Webspace verlinken.

  1. April 16th, 2012 at 09:40

    Da sind doch einige gute Bilder dabei! Vor allem das erste Video!
    Die erste Strecke wo wir waren hieß Stehr Special Stage und war in Storndorf.
    Wie ich lese regt dich der Spritkopp von Ordner immernoch auf, hehe… 😉
    Ja, die kleine Sprungkuppe und der grobe Schotter waren das Highlight.
    Wär ich 1,50m groß hätt ich Kiesel gefressen, aber nochma Glück gehabt! ;-P
    War ein cooler Tag, der harte Kern war wieder unterwegs. Schade das es mit dem Roman nicht geklappt hat; das hätte ihm gefallen.
    Nächstes Rennen wäre wieder, mit der großen Sprungkuppe, die Main-Kinzig Rallye.
    Wegen der Luminale ruf ich dich nochmal an.
    Hab auf Flickr mal sechs Stück von mir geuppt.

  2. April 16th, 2012 at 09:47

    „Wär ich 1,50m groß hätt ich Kiesel gefressen, aber nochma Glück gehabt!“ 😀

    Main-Kinzig Rallye, na da wäre ich auch wieder dabei, wenn es von der Arbeit her klappt.

    Luminale habe ich grad was entdeckt und zwar im Palmengarten. Habe schon angerufen und die haben von 19-23Uhr geöffnet und der Eintritt kostet 2€. Hoffe Du bist dabei?

  3. April 16th, 2012 at 09:52

    Seit 4 uhr morgens komme ich vom pott kaum runter, ich kann immo nichts garantieren, wanns besser wird. Wenns besser wird auf jeden fall!

  4. April 16th, 2012 at 09:54

    Na wenigstens haste keine Langeweile 😀 Gute Besserung und meld dich einfach. Habe mal morgen so angepeilt mit Palmengarten. Je nachdem wie das Wetter mitspielt.

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.