LCD Displayschutz aus Glas – entfernen & neu anbringen

Januar 21st, 2011 | Kategorien: Allgemein, Tutorials

Ich hatte bereits auf meiner Canon EOS 400D ein Displayschutz aus Glas genutzt. Nach dem Kauf meiner EOS 7D musste daher wieder eins her. Über Amazon gekauft und 3 Tage später erhalten. Display gereinigt und den Displayschutz drauf gemacht. Dank dünner Klebestreifen die am Rahmen vom Displayschutz angebracht sind, hält dieser perfekt. Das Anbringen ist wirklich extrem einfach. Keine Blasenbildung unter dem Display wie bei gängingen Displayschutz Folien. Einmal angepasst, fest andrücken, fertig.

Monatelang hat der Displayschutz seine Arbeit verrichtet. Bis ich die Tage auf einmal feststellen musste, dass aus irgendeinem Grund der Displayschutz an der unteren Kante gebrochen war. Ich kann mir das nur so erklären, dass der Schraubverschluss meines Sun Sniper Kameragurtes unglücklich auf das Display gedrückt hat und deshalb die Scheibe angebrochen war. Gut das es nicht dem eigentlich Kamera-Display passiert ist.

Ich habe mir beim Amazon Händler meines Vertrauens das gleiche Original GGS Displayschutz LCD Glas-Protektor * gekauft.

Den Displayschutz abzubekommen war ein kleiner Kampf. Der ist so bombenfest, dass man es fast nur noch mit roher Gewalt schafft diesen abzubekommen. Eventuell schafft man es leichter, wenn die Klebestellen vorher mit einem Fön leicht aufwärmt werden. Da ich zu dem Zeitpunkt keinen Fön parat hatte, musste es mit etwas Kampfeswillen gehen. Der Displayschutz ging dabei komplett zu Bruch. Kaum war diese Hürde geschafft, lachten mich schon die hinterbliebenen Klebestellen an. Erster Versuch die abzureiben ging schief. Zweiter Versuch mit Brillenputztücher diese zu entfernen führten zum selben Ergebnis. Somit fiel mir nur noch eine Lösung ein, der Nagellackentferner meiner Frau. Vorsichtig mit Wattestäbchen in den Nagellackentferner getaucht und an einer Ecke des Display getestet. Nachdem ich keine „Nebenwirkungen“ feststellte ging es den verbliebenen Klebestellen an den Kragen. Und siehe da, alles weg und wieder spiegelglatt. Danach noch schnell den neuen Displayschutz angebracht und fertig war die Lotte. Das Kameradisplay erstrahlt im neuen Glanz.

Warum der Bericht. Dieser soll anderen Lesern helfen, die eventuell auch mal vor der selben Situation stehen. Und zu guter letzt noch ein paar Bilder…

Hinweis: Natürlich übernehme ich keine Haftung wenn ihr das auch probieren solltet und bei euch was schief geht.

* Dies ist ein Affiliate Link. Ich bekomme dadurch eine kleine Provision, wenn Ihr darüber etwas bestellt. Wobei Ihr selbst keinen Cent mehr bezahlt!

  1. Februar 24th, 2011 at 14:01

    Hallo Michael, das hört sich jetzt blöde an, aber könntest du mal verraten um welchen Nagellackentferner es sich handelt, denn der den du verwendet hast scheint ja sehr sanft zu sein. :mrgreen:
    Ich hätte jetzt spontan Spiritus genommen, da dieser auch keine Schlieren hinterlässt, aber auch nicht so kraftvoll ist.

    Gruß Frank

  2. Februar 25th, 2011 at 10:14

    Hallo, dass ist ganz billiger Nagellack aus der Drogerie. Also nichts teures. Bisher musste der zweimal herhalten. Da mir auch das zweite Display gebrochen ist. Nun habe ich eine ganz normale Displayfolie drauf und passe besser mit dem Karabinerhaken vom SUN-SNIPER Gurt auf.

  3. März 1st, 2011 at 12:45

    Michael Wünsche :Hallo, dass ist ganz billiger Nagellack aus der Drogerie. Also nichts teures. Bisher musste der zweimal herhalten. Da mir auch das zweite Display gebrochen ist. Nun habe ich eine ganz normale Displayfolie drauf und passe besser mit dem Karabinerhaken vom SUN-SNIPER Gurt auf.

    Danke dir für die Info. 😉

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.