Tuner-Grand Prix & Drift Challenge am 22.Mai in Hockenheim

Mai 13th, 2010 | Kategorien: Sport-Fotografie

Und wer ist dabei? Adam und ich auf jeden Fall und wenn es klappt noch ein, zwei Freunde von uns. Wird sicherlich wieder ein sensationeller Tag mit vielen guten Fotos, guter Laune und einer grandiosen Stimmung.

Und hier schon mal was zur Einstimmung…

Bereits zum 18. Mal rollt die internationale Tuning- und Driftszene am 22. Mai 2010 nach Hockenheim. Am Pfingstsamstag heißt es dann wieder „Ring frei in Hockenheim“. Motorsport hautnah ist garantiert. Anders als im hermetisch abgeriegelten Formel 1-Fahrerlager kann hier unter Motorhauben gelinst werden oder ein kurzer Plausch mit bekannten Rennfahrern wie Marc Basseng, Roland Asch, Wolfgang Kaufmann und Co. gehalten werden.

Erstmals gastierte der Tuner-Grand Prix 1992 auf der badischen Formel 1-Piste. Damals ging es noch beschaulich zu. Gerade einmal 17 Fahrzeuge traten zur Zeitenjagd an. Aus dem kleinen Treffen ist über die Jahre das Highlight der europäischen Tuning-Branche geworden. Heute treffen sich nicht nur Brancheninsider in Hockenheim, das Mega-Event um die PS-Elite lockt auch zahlreiche Besucher auf die Tribünen und ins Fahrerlager.

Tuningautos fahren um Rundenzeiten

Am Vormittag darf die versammelte Elite der Tuning-Branche zeigen, was ihre Boliden leisten können. Dabei mist sich das who is who der Szene auf dem 2,6 Kilometer langen Kleinen Kurs von Hockenheim. Über das Jahr testet die Redaktion von sport auto auf diesem einzigartigen Testareal fast 100 Sportwagen. Für die Leser gibt es dabei Informationen aus erster Hand von Rennsport-erfahrenen Testredakteuren.

Bei sport auto Tuner-Grand Prix entscheidet das Mittel der schnellsten, binnen einer definierten Zeitspanne herausgefahrenen Runden, über Sieg oder Niederlage. Zugelassen sind dem Reglement entsprechende straßenbereifte und -zugelassene Tuningautos. Dabei wird in 13 unterschiedlichen Fahrzeug-Klassen gekämpft – vom Kleinwagen über modifizierte Diesel-Limousinen bis hin zum hochgezüchteten Supersportler.

Drifter garantieren spektakuläre Show

Am Nachmittag greifen die Stars der europäischen Driftszene ins Volant. Ob VW Käfer, Ford Escort oder 700-PS-Porsche, Winter- oder Sommerreifen – erlaubt ist was quer geht. Es zählt die Show, der Spaß des Publikums und das Vergnügen der Aktiven. Je spektakulärerer die Driftwinkel der Lenkradkünstler, desto höher die Bewertung der Juroren, die das Publikum bei ihrer Entscheidungsfindung mit einbeziehen.

Abseits der Strecke wird einiges geboten

Attraktive Showeinlagen, Renntaxifahrten und eine Tuning-Ausstellung im Fahrerlager versüßen etwaige, aus organisatorischen Gründen erforderliche Pausen. Kinder kommen im Quadparcours auf ihre Kosten. Entgegen der allgemeinen Trends im Motorsport wird bei diesem Event Nähe gepflegt und das Austellungsareal ist frei zugänglich. Auch in den Boxen kann nach Herzenlust den Mechanikern beim Schrauben zugesehen werden. Seien auch Sie dabei, wenn es am 22. Mai 2010 wieder heißt: „Gentlemen start your engines!“

Der Eintrittspreis beträgt 8 € pro Person

Keine Kommentare
Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.