Twitter…und da fängt das Problem an

November 13th, 2009 | Kategorien: Umfragen & Meinungen

Heute wollte ich mich mal dem Thema „Twitter“ annehmen. Seit Tagen beschäftige ich mich damit, aber so richtig gerafft habe ich es immer noch nicht. Bin ich etwa zu alt dafür. Was soll mir das bringen? Ist das gut für meinen Blog? Wie kopple ich meinen Blog mit Twitter? So das Artikel die hier erscheinen automatisch auf Twitter erscheinen? Wie bekomme ich dort Kontakte? Muss Twitter sein? Fragen über Fragen und immer noch keine Antworten erhalten. Selbst nach seitenlangen lesen von verschiedenen Seiten die Antworten lieferten sollten. Vielleicht sollte mal einer eine Seite herausgeben, die sich da nennt „Twitter for Dummies“ 🙂

Ein Bekannter hat mich eigentlich auf die Idee gebracht. „Twitter musst du haben, damit lockst du etliche User auf deinen Blog“. Hört sich alles gut und schön an. Ein Account war dort auch schnell angelegt. Aber wie gehts weiter? Wie finde ich „Freunde“ die dann auch Interesse haben auf meinen Blog vorbeizuschauen? Ich hab ja nun auch keine Lust da ewig irgendow was zu schreiben, nur das dann der ein oder andere mal hier vorbeischaut.

Daher meine Frage an euch. Habt ihr Twitter und den Sinn des twitterns verstanden? Warum muss man das haben? Warum nutzt das mitlerweile gefühlte 70% der westlichen Bevölkerung? Sind eure Besucherzahlen auf euren Blog angestiegen? Habt ihr Seiten wo ihr inet Seiten die euch bei der Konfiguration von Twitter und eurem Blog geholfen haben? Welche Widgets/Plugins für WordPress könnt ihr empfehlen?

  1. November 14th, 2009 at 13:51

    Wer denkt, dass er durch Twitter einfach so die Besucherzahlen auf dem Blog erhöhen kann, der irrt gewaltig. Schließlich musst Du auch erst einmal Leute finden, die Dir auf Twitter folgen. Ich halte auch nichts davon Blogposts automatisch zu Twitter zu senden. Zwar packe ich auch oft meine Links dort rein, aber auch nicht von allen Posts.
    Twitter ist jedoch eine nette Plattform über die man sich einerseits informieren kann und andererseits mit Leuten schnell mal austauschen kann. Ich denke Du musst das einfach mal ausprobieren. Ob man Twitter braucht? Ich denke nicht wirklich, aber manch einem macht es Spaß 😉

  2. November 15th, 2009 at 11:43

    Hallo Michael,

    ich nutze auch Twitter und kann sagen dass es wenig bringt nur zu Twittern wenn du was in deinem Blog gepostet hast. Natürlich informiert es deine „Follower“ über neuigkeiten auf deiner Webseite. Aber dafür ist Twitter eigentlich nicht da. Ohne gelegentliche selbst erstellte Tweets ist es (für mich) relativ uninteressant da ich die Interessanten Blog sowieso per RSS aboniert habe.

    Nachdem ich bei Twitter angemeldet war, habe ich zuerstmal mein Adressbuch durchsuchen lassen und habe so direkt einige Bekannte gefunden die ebenfalls twittern. So findest du die ersten Kontakte.

    Wenn du dein WordPress mit Twitter verbinden willst, kann ich dir das Plugin „WP to Twitter“ empfehlen. Dort kannst du recht einfach einstellen was getwittert werden soll.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.

    Viele Grüße

    Patrick

  3. admin
    November 15th, 2009 at 12:34

    Hallo Patrick (Paddy)
    danke für deinen Kommentar. Bei Twitter muss man aber auch erstmal durchblicken. Irgendwie ist da wkw besser aufgebaut und strukturiert. Aber ich denke man kann das mit Twitter nicht vergleichen. So richtig warm bin ich mit Twitter aber immer noch nicht geworden. Mal schauen wie sich das die nächsten Wochen noch entwickelt. Ansonsten lass ich es einfach wieder sein.

    Hallo Patrick,
    danke für deinen Kommentar und für den Tipp mit dem Plugin. Schau ich mir gleich mal an.

    Wünsche dir auch noch einen schönen Sonntag. Ich muss erstmal versuchen wieder einen klaren Kopf zu bekommen, nach der Party gestern 😉

  4. November 16th, 2009 at 09:09

    Twitter ist ist so eine Sache. Twitter kommt wohl wegen der Kürze und der Aktualität der Nachrichten recht gut an, besonders im geschäftlichen Bereich. Oft sind sogar News bei Twitter schneller verbreitet, als in Weblogs. Aber die Frage ist ja, brauch ich es? Ob es die Besucherzahlen von einem Weblog in die Höhe schießt, mag ich auch mal bezweifweln. Dann würd ich doch eher meine Zeit und Energie in den Weblog stecken und bei der Sache bleiben, als ein weiteres Mittel zu dem Zweck zu suchen.

  5. admin
    November 16th, 2009 at 12:11

    Ich denke auch das ich mich lieber mehr auf meine Webseite konzentrieren werde. Lieber ne ordentliche Seite, als da und dort rumgebastelt und immer zusehen das alles up to date ist.

  6. Pe-Su-Ki
    November 17th, 2009 at 08:11

    Hallo,

    ja ich habe einen Account bei Twitter und es stimmt, das viele Besucher darüber auf den eigenen Blog kommen. Meine Blog-Artikel und auch die Kommentare lasse ich von einem Tool automatisch bei Twitter posten. Wie Du siehst, fast keine Arbeit, außer es einmal einrichten zu müsen.

    Um viele Follower zu bekommen reicht zum einen schon einaml einen Link auf dem Blog zu besitzen, damit viele dann einmal schauen werden, was es dort zu finden gibt. Und ansonsten gibt es einige Webseiten, die einem dabei weiter helfen. Dann müsstest Du dich bei mehreren Usern anmelden und bekommst dafür selber neue Follower. Damit ließe sich zumindest ein gewisser Leserstamm aufbauen.

    Es ist eigentlich wie mit vielen anderen Dingen, ich bin zum Beispiel nicht bei Facebook und meine auch, das ich es gar nicht brauche.

    Gruß Pe-Su-Ki 😉

  7. admin
    November 17th, 2009 at 12:19

    Oje…nichts gegen Arbeit. Aber dann ist man ja nur noch am posten überall. Dann klapper ich lieber jeden Tag meine Lieblingsblogs ab (die auch immer mehr und mehr werden) und halte darüber Kontakt.

    Aber vielen Dank für deinen Kommentar 🙂

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.