Lowepro Vertex Fotorucksack 100 AW – Erfahrungsbericht

März 19th, 2011 | Kategorien: Allgemein, Testberichte

Die Firma Lowepro bietet den Vertex in den Größen 100 AW (Notebooks bis 14″), 200 AW (Notebooks bis 15,4″) und 300 AW an. Da ich einen Fotorucksack suchte der nicht so mächtig wie mein damaliger Tamrac Expedition 7 *, aber genauso robust ist. Und soviel verstauen kann, wie mein aktueller Kata 3N1-30 *, fiel meine Wahl auf den Lowepro Vertex Fotorucksack 100 AW *. Was mir aber besonders wichtig war, ich wollte ein extra Staufach für mein iPad bzw. das Netbook haben. Es ist schon vorteilhaft, wenn man in Urlaub fährt und kann alles an einem Platz verstauen. Das alles bietet der Lowepro Vertex Fotorucksack. Die Rezessionen auf Amazon und im Internet waren durchweg positiv und der Rucksack schnell bestellt.

Verpackung
Mal abgeshen das der Karton bei der Anlieferung, dank dem kompetenten Umgang der DHL Fahrer komplett aufgerissen und eingedrückt war, war dieser in einer Folie Wasser-und Staubdicht eingepackt. So konnte dem Rucksack nicht wirklich was passieren.

Verarbeitung und Beschreibung
Robustes, wasserabweisendes Material schützt vor Nässe und Abnutzung. Die Schulterpolster sind ausreichend gepolstert und machen so eine längere Fototour vom Tragegefühl sehr angenehm. Das 6-Punkt-Tragesystem sorgt für eine ideale Gewichtsverteilung des bepackten Rucksackes, da sich dieses individuell an die Körpergröße anpassen lässt.

Die wasserabweisende Reißverschlüsse und ein nahtversiegelter Allwetterschutz sorgen für einen Rundumschutz. Das Material macht den Eindruck, dass es so schnell nicht unter Materialmüdigkeit leiden wird. Bei der Innenaufteilung merkt man Lowepro seine jahrelangen Erfahrungen an. Hier wurde wirklich für Fotografen gearbeitet und man kann sich dank der verstellbaren Innenaufteilung den Rucksack nach seinen Wünschen einrichten. Der Rucksack bietet einen Regencape an, der unten im Rucksack verstaut ist. Einfach raus-und drüberziehen, fertig. Der komplette Innenteil ist sehr gut gepolstert. Selbst ein Sturz aus Hüfthöhe, sollte der Hardware keinen Schaden zufügen. Eine Garantie übernehme ich dafür natürlich nicht. Gut gepolstert auch das Notebook Fach. Da muss ich um mein iPad keine Befürchtungen haben. Das könnte man sogar ohne Schutzhülle darin verstauen.

An den Seiten gibt es jeweils ein kleines Netz für Getränkeflaschen oder Zubehör. Diverse Fächer und Taschen bieten viel Platz zum Verstauen des Zubehörs. Im Lieferumfang ist eine Stativhalterung. Diese wird einfach per Klettverschluss an den Rucksack befestigt. Keine Angst, die hält sicher. Am Rucksack selbst gibt es ein Glide-Lock-Befestigung und diese fixiert Stative auf der Rucksack-Außenseite. So können kleine und große Stative perfekt befestigt werden.

Technische Daten
Maße (innen): 28 × 15 × 39 cm (BxTxH) Maße (außen): 30 × 25 × 42 cm (BxTxH) Maße (Notebookfach): 28 × 5 × 35 cm (BxTxH) geeignet für die meisten 14“-Notebooks

Was habe ich verstauen können?
Canon EOS 7D, Canon EOS 400D, Sigma 10-20mm, Canon EF-S 17-85mm, Canon EF 70-300mm, Canon EF 50mm, Canon Speedlite 430EX II, Sniper-Strap Kameragurt, iPad oder Netbook & jede Menge Zubehör.

Negativ aufgefallen…
Natürlich gibt es nicht DEN perfekten Fotorucksack und daher gibt es auch hier ein oder zwei Mankos. Zum einen, die Reissverschlüsse sind sehr schwergängig. Auch die Glide-Lock-Befestigung läßt sich nicht so ohne weiteres verstellen.

Fazit
Der Fotorucksack ist schon nahezu perfekt und hat einen mehr als positiven Eindruck hinterlassen. Den Fotorucksack werde ich trotzdem zurückschicken müssen. Der ist mir einfach zu klein. Ich bekomme zwar fast alles verstaut, aber der Rucksack wirkt auf meinem Rücken, als hätte ich den Kinderrucksack meines 2-jährigen Sohnes auf dem Buckel. Das sieht einfach nur Scheiße aus. Daher habe ich mir jetzt den Lowepro Vertex 200 AW * zur Ansicht bestellt. Ich bin mal gespannt.

* Dies ist ein Affiliate Link. Ich bekomme dadurch eine kleine Provision, wenn Ihr darüber etwas bestellt. Wobei Ihr selbst keinen Cent mehr bezahlt!

  1. März 19th, 2011 at 12:56

    Der scheint extrem strapazierfähig zu sein. Und das mit der Größe kann ja auch ein Vorteil sein, oder? Ich mein, schleppst du echt immer alles mit? 🙄

    LG
    Ivan

  2. März 19th, 2011 at 15:48

    Nein das nicht, Nur sieht ein Rucksack nichts aus, wenn der zu klein auf meinem breiten Kreuz aussieht 😉

  3. März 19th, 2011 at 16:23

    Ach so, das macht natürlich Sinn.

  4. März 20th, 2011 at 13:38

    dann warte ich auf den Bericht vom 200er 😉
    ging mir bei Fototaschen auch schon 1,2 Mal so :p

  5. März 20th, 2011 at 19:24

    @Benjamin
    Bin auch mal gespannt auf den 200er. Der sollte morgen dann kommen. Passt der auch wiederrum nicht, dann teste ich mal den Lowepro Flipside 400 AW.

  6. Jacob
    April 6th, 2011 at 10:26

    So einen Rucksack habe ich schon lange gesucht. Tolle Beschreibung mit schönen Detailfotos.

  7. April 6th, 2011 at 10:39

    @Jacob
    Hab deine Schleichwerbung trotzdem mal gelöscht 😉

  8. Juni 28th, 2012 at 15:45

    Ich habe mir den Rucksack gekauft.
    Die Bestückung auf dem Bild hier ist leider für Fashion-, Portraitfotografen ungeeignet,
    denn mit den Batteriegriffen sieht das Ganze schon wieder vollkommen anders aus und passt hinten und vorne nicht.

  9. Juni 30th, 2012 at 07:53

    @Fotograf Osnabrück
    Deshalb habe ich mir auch den 200er gekauft und mit dem solltest Du keine Platzprobleme mehr haben. Größer geht es natürlich dann auch noch mit dem 300er 😉

    Hier der Link zum Artikel des 200er: http://www.mw-photo.com/lowepro-vertex-fotorucksack-200-aw-erfahrungsbericht

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.