Schwerstarbeit: Eine Hummel bei der Arbeit fotografiert

Juni 4th, 2013 | Kategorien: Tier-Fotografie

IMG_2546
Und ich rede jetzt nicht von Borussia Dortmund, der „wahren Liebe“ meines Fussballer-Herz, sondern einer echten Hummel. Die hat heute bei unseren Balkonpflanzen eine wahre Schwerstarbeit vollbracht. Natürlich musste ich das sofort auf einem Foto festhalten und ich kann sagen, das war nicht einfach.

Die Hummeln (Bombus) sind eine zu den Bienen gehörende Gattung sozial lebender Insekten. Die über einen Wehrstachel verfügenden Hautflügler (Hymenoptera) gehören zu den Stechimmen, auch Wehrimmen genannt. Die Hummel gehört zu den staatenbildenden Insekten. Ein Hummelstaat besteht je nach Hummelart aus etwa 50 bis 600 Tieren und einer Königin. Die Mehrzahl der Tiere sind Arbeiterinnen, daneben hat das Volk auch Drohnen (Männchen) und Jungköniginnen. Ein Volk überlebt in Europa nur einen Sommer und geht am Jahresende zugrunde (siehe Fortpflanzung und Nestbau).

Drohnen und Arbeiterinnen leben etwa drei bis vier Wochen, die Königin wird bis zu einem Jahr alt und verbringt von dieser Zeit bis zu acht Monate im Winterschlaf. Die Hummel ist sehr früh im Jahr unterwegs, und sie erzeugt die zum Fliegen notwendige Körpertemperatur durch Vibrationen der Brustmuskulatur. So kann die Königin bei Temperaturen ab 2 °C fliegen und Arbeiterinnen ab 6 °C. Eine Honigbiene zum Vergleich braucht eine Mindesttemperatur von 10 °C. Während der Nahrungsaufnahme können Hummeln ihre Körpertemperatur konstant halten. (via)

EXIF Daten:
Kamera: Canon EOS 7D | Brennweite: 200 mm | Blende: F6.3 | Belichtungszeit: 1/1600 s | ISO: 500

Keine Kommentare
Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.