Zum Inhalt springen

Aniis – Raum für Kaffeekultur

Rachid El Ofairi habe ich gut ein halbes Jahr nach der Eröffnung seines Cafe „Aniis“ kennen gelernt. Das ist mit Sicherheit fünf Jahre her. Mit Freunden kam ich an einem Samstag Vormittag vom Sport am Hafenpark und wir fanden durch Zufall das „Aniis“, da das andere Cafe wo wir eigentlich hin wollten, an dem Tag geschlossen hatte. Was ein glücklicher Zufall. Wenn ich in Frankfurt unterwegs bin und einen Espresso oder Kaffee trinken möchte, gehe ich nur ins Aniis. Egal wie vielen Freunden und Bekannten ich das Aniis bisher empfohlen hatte, alle waren begeistert. Kommen regelmäßig wieder und empfehlen es weiter.

Nicht nur die Gastfreundlichkeit von Rachid ist fast einmalig, herzlich und liebenswert auch sein Aniis ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Aniis bedeutet soviel wie „guter Freund“ und das ist Rachid in all den Jahren geworden, ein guter Freund. Seine Leidenschaft für Kaffee spürt man in alles was er macht. Egal ob beim Bohnen mahlen, Milch aufschäumen – für einen leckeren Cappuccino, Espresso oder einen der zahlreichen verschiedenen Kaffeesorten vorzubereiten und zu servieren. Alles geschieht mit viel Geschick, Erfahrung, Begeisterung und Liebe.

Es gibt nicht nur Kaffee im Aniis sondern viele leckere Gerichte. Ich hatte schon diverse Suppen, Rührei mit Lachs, Sandwiches, Salate oder das berühmte Aniis Frühstück gegessen und alles war einfach nur lecker. Der selbstgemachte Kuchen hat schon für das ein oder andere Pfund auf meinen Rippen gesorgt. Super lecker. Man kann jedes Gericht essen mit dem Wissen, dass es frisch zubereitet wird und man auf die Auswahl der Produkte sehr großen Wert liegt. Das schmeckt man einfach!

Ich möchte mich bei Rachid mit meinem Blog Beitrag bedanken. Danke für deine Vorschläge wo wir auf unseren Urlaubsreisen ebenfalls guten Kaffee genießen können. Danke für die vielen Jahre der Herzlichkeit. Danke das man sich bei Dir immer gut aufgehoben fühlt. Danke dafür, dass Dein Aniis einem das Gefühl gibt nach einer langen Reise endlich wieder nach Hause zu kommen. Danke und auf viele weitere Jahre, mein Freund.

Kommentar verfassen