Battergriff Canon 7D – original oder “no name”?

Juni 27th, 2010 | Kategorien: Allgemein, Umfragen & Meinungen

Was tun? Welchen Battergriff soll man sich kaufen? Den originalen von Canon Batteriegriff BG-E7 und 157,-€ bezahlen? Dabei dann aber auch sicher sein das man qualitativ hochwertige und vor allem funktionierende Ware bekommt. Oder ein „no name“ Produkt, bei dem man aber auch ganz schön reinfallen kann?

Im Endeffekt hat der günstige Preis und die doch recht guten Rezessionen meine Entscheidung beeinflußt. Es ist schon ein Unterschied ob man einen Battergriff für 91,-€ kauft und die übrig gebliebenen 70,-€ (gegenüber dem original Preis von Canon) sich noch einen günstigen Akku für 30,-€ bei ebay kauft.

Nun bin ich mal gespannt wie sich das Teil auf der Canon 7D macht. Ich hatte bereits einen „no Name“ Battergriff für meine Canon 400D im Einsatz und war nach kurzer Zeit etwas enttäuscht. Der Battergriff hat nähmlich die Angewohnheit, wenn man die Akkus geladen hat und diese wieder in den Battergriff einschiebt, dieser keinen Kontakt zur Kamera herstellt. Erst wenn man die Akku“schale“ 20x rein und wieder rausschiebt, bekommt diese auch wieder Kontakt zu Kamera. Die Kontakte habe ich bereits alle mehrfach überprüft und die sind alle sauber. Keine Ahnung an was das liegt. Denn hat der erstmal Kontakt funktioniert der tadellos.

Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? Dann schreibt mir eure Erfahrungen.

  1. Juni 27th, 2010 at 19:20

    Ich habe mir zur meiner 450D der berüchtigten Photix-BG geholt, der damals gerade mal halb so teuer war wie das Original. Bisher habe ich den Kauf nicht bereut. Es passt einwandfrei und keine auch immer noch keine Macken am Material. Jedoch ist da die Verarbeitung wohl von der Tagsform abhängig. Manche User berichten von einen üblen Gestank oder anderen Verarbeitungsfehlern.

    Aber wenn man sich Kamera für ca. 1300€ leisten kannst, dann kommst es auf diese Frage eigentlich garnicht mehr an, oder doch?

  2. Danke für deinen Kommentar. Bin mal gespannt was da nächste Woche kommt 😉

    Auch wenn man sich eine Kamera für 1300,-€ leisten kann, heißt es nicht, das man woanders nicht sparen muss.

    Schließlich bin ich armer Familienvater 😉

  3. Adam
    Juni 28th, 2010 at 11:50

    Wenn der BG trotz sauberen kontakten keinen kontakt hat, liegts an den fertigungstoleranzen, die wesentlich gröber ausfallen werden, als es bei canon-produkten der fall ist. ist halt mehr oder weniger glückssache obs passt, wackelt und luft hat.
    Mit sicherheit hat canon auch die besseren druckgussmaschinen als ein nischenhersteller.
    ich hatte an meiner 400D damals einen Jenis BG. Hatte 2 tasten weniger aber kontaktprobleme hatte ich keine.
    Bin mal gespannt, wie sich dein BG schlägt.

  4. @Adam
    Darauf bin ich auch mal gespannt 😉
    Bisher habe ich immer noch keine Versandbenachrichtigung von dem Händler bekommen.

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.