Testbericht – Kata 3N1 Stativhalterung

Januar 5th, 2010 | Kategorien: Testberichte

Ich hatte ja bereits in 2 Artikeln über den Fotorucksack Kata D-3N1-30 (hier und hier) auf meinem Blog berichtet.

Paddy hatte mich ja schon vorgewarnt, dass die ein wenig klein ist für ein Manfrotto Dreibeinstativ. Trotzdem musste ich die haben. Ja und ich kann es bestätigen, er hatte Recht 😉

Aber, ich denke das es trotzdem passt. Das Manfrotto ragt ungefähr 28cm über den Rucksack hinaus. Das könnte beim tragen des Rucksacks etwas eng am Kopf werden und sicherlich das ein oder andere mal weh tun. Also rennen würde ich dann zumindestens mal nicht.

Montiert wird der Halter einfach am großen Metallring und an den beiden kleinen Schnallen an den unteren Ecken des Rucksacks. Um das Stativ oben befestigen zu können wird ein Klettverschlussband an dem breiten Tragegriff angebracht. Bei einem Dreibeinstativ hat man auch das Problem das nicht alle 3 Stativbeine mehr in den Stativhalter passen, sondern lediglich 2. Das macht aber nichts! Da das Dreibeinstativ ansonsten sehr fest in der Halterung sitzt und auch durch den Klettverschluss weiter oben festgehalten wird.

Mein Manfrotto Einbeinstativ passt dagegen 100%. Aber das ist auch kleiner von der Höhe her und hat, wie gesagt, auch nur ein Stativbein.

Fazit: Ja es geht sicherlich noch besser. Aktuell ist mir aber nichts bekannt das Kata da was für größere Stative als Rucksackhalterung anbietet. Einzige Möglichkeit, einen größeren Rucksack kaufen. Mir selber reicht das vollkommen aus. Bewähren muss sich das ganze natürlich dann auf der nächsten Fototour und dann werde ich hier wieder berichten.

  1. Januar 5th, 2010 at 17:14

    Naja, immerhin passt es irgendwie. Wichtig ist doch, dass Du das Stativ nicht ständig in der Hand rumschleppen musst. Allerdings möchte ich noch ein Video sehen, wie Du den Rucksack nach vorne schwingst, wenn das Stativ daran hängt 😛 😮 😆 🙄 😕

  2. admin
    Januar 5th, 2010 at 17:16

    Ich glaube das wird das erste mal sein wo ich mir weh tue 😐 😆

  3. wecand
    Januar 10th, 2010 at 11:51

    Vielen Dank für den Bericht. So wie es aussieht, muss ich definitiv ein kleineres Stativ zulegen. Wiedemauchsei praktisch ist das Ding in jedem Fall. Und wenn wir älter werden, legen wir uns noch den Trolley zu 😆
    VG

  4. shine
    Januar 18th, 2011 at 22:37

    ich denke ich hab‘ das gleiche stativ (190x..) auf den 3N1-30 montiert („eigenbau“) schaut nur ca 15 cm d’rüber – beim nach vorne schwingen hab‘ ich keine problem … nur wieder zurück ist es bei voller rucksackladung „etwas“ schwierig und nicht wirklich elegant 😉

1Trackbacks

  1. Stativhalterung für den Kata 3N1-30 Pingback | 2010/01/05
Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.