New York Reisebericht Teil IV

Oktober 18th, 2010 | Kategorien: Reise-Fotografie, USA

New York Tag 5
Broadway. Broadway…wow. Schon so viel darüber gehört und nun stehen wir selber dort. Erste Eindruck…wow, was ist das geil. Alles blinkt, alles leuchtet, tausende Menschen die sich durchschlängeln um an ihr Ziel zu kommen. Etliche Leute die Dir irgendwelche Flyer in die Hand drücken wollen und die du mit einem lächeln abwinkst.

Dort stand ein Pärchen, das angezogen war, wie im ersten oder war es der zweite Weltkrieg. Sie als Krankenschwester, wunderschön anzuschauen und er als Matrose. Das tolle daran, sie posierten und spielten regelrecht mit der Kamera.

Dann ein Sirengeheul wie man es aus Hollywood Filmen kennt. Da versucht sich doch grad eine Feuerwehr des NYFD seinen Weg durch die Rush Hour zu bahnen. Was ein Auftritt. Wie eine altbekannte Diva kommt der Truck daher gefahren. Man möchte fast ehrführchtigt aufs Knie fallen und den Männern im Auto zuwinken. Ich war schon immer von der New Yorker Feuerwehr fasziniert.

Das Flatrion Building ist natürlich auch ein Besuchermagnet. Was ich aber nicht dachte, dass es so unheimlich schwer ist, zu fotografieren. Es will, selbst mit einem Weitwinkel Objektiv, nicht so richtig ins Bild passen. Man möchte schließlich kein 0815 Bild abliefern. So richtig gelungen ist mir das dann auch nicht.

Als ich dann etwas ratlos dastand, wie ich es denn am besten machen sollte, vielen mir die vielen Menschen und ihre Mimiken auf. Ich bin kein Fan der Potraitfotografie, aber dort kann man einfach nicht anders. Das 70-300mm draufgeschraubt und losgelegt was die Speicherkarte hergibt. Mit dem Teleobjektiv kann man die Gesichter nah heranzoomen und die Personen bekommen es nicht direkt mit. Somit sind sie vollkommen entspannt und gehen weitern ihren Dingen nach. Durch die verschiedenen Kulturen hat man dort eine abwechslungsreiche Palette.

Und morgen gehts ab auf das Rockefeller Observation Deck.

  1. Oktober 18th, 2010 at 10:41

    Wow!!! Tolle, knallige Farben, geniale Szenen im richtigen Augenblick abgedrückt, sehr beeindruckende Motive und Bilder! Gefällt mir extrem gut.

  2. Oktober 18th, 2010 at 10:42

    Danke schön. Soviel Lob, bin ganz sprachlos.

  3. Oktober 18th, 2010 at 10:54

    mir gefällt dieses mal die bearbeitung nicht so gut. das milchige und verschwommene ist mir etwas zu viel. dagegen ist das feuerwehrauto toll getroffen 🙂
    und wie hast du die vielen menschen im ersten bild denn beseitigt? lange belichtungszeit kanns nich sein, denk ich, weil die autos ja nicht verschwommen sind… oder war es einfach ein „glückgriff“, sprich wenige menschen waren grad in dem ausschnitt?
    lg,
    kadda

  4. Oktober 18th, 2010 at 10:56

    Das war einfach nur Glück, das in dem Moment nicht viel los war 😉

    Danke für deinen Kommentar. Morgen werden die Bilder wieder „klarer“, versprochen 😀

  5. Adam
    Oktober 18th, 2010 at 15:30

    Hab mir mal deine Reiseberichte angekuckt und da sind etliche geile Bilder dabei! Hat sich ja richtig gelohnt, war aber auch ned anders zu erwarten. NY würd mir auch gefallen; ob die mich mit Kautabak in den Flieger lassen, oder wartet dann die CIA am anderen Ende auf mich? ❓ 😉
    Hab schon gedacht deine 7D is zu kurz gekommen, wegen der vielen iPhone Bilder, aber jetzt bin ich ja beruhigt. Mach weida! 🙂

  6. Oktober 18th, 2010 at 16:15

    Kautabak, damit kommste doch bei denen immer rein 😉

    Meine 7D hat dort drüben geglüht. Allerdings konnte ich die Bilder erst so richtig wieder daheim bearbeiten. Das kann aber noch Tage dauern bis halbwegs was fertig habe. NY ist für uns Fotografen definitiv ein gefundes Fressen….richtig geil.

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.