Visitenkarten von Moo – Erfahrungsbericht

März 5th, 2011 | Kategorien: Allgemein, Testberichte

In einem vorhergehenden Artikel hatte ich bereits geschrieben, dass ich mir neue Visitenkarten bestellt hatte. Natürlich sollten es keine 0815 Visitenkarten sein, so wie in der Vergangenheit. Sondern jede sollte was besonderes darstellen und mich an die eine oder andere Gegebenheit erinnern bzw. Werbung für meine Fotos bei Neukunden oder Interessenten sein. Die Qualität des Drucks und Papieres spielte dabei eine entscheidende Rolle. Die Wahl fiel auf Moo. Die Kritiken im Netz waren durchweg positiv und das ist schon mal ein gutes Kriterium.

Gesagt, getan und bestellt. Knapp 10 Tage später waren meine Visitenkarten im Postfach. Abgeholt, geöffnet, Angeschaut und pure Begeisterung verspürt. So eine Qualität hatte ich bis dato noch nie gesehen. Die Papierstärke ist ausgesprochen gut. Nicht zu dünn aber auch nicht zu dick. Der Druck ist Perfekt. Alle Bilder sind gestochen scharf abgebildet. Einzig die Frankfurter Skyline zur “blauen Stunde” war ein Tick zu dunkel. Aber bei der sonstigen hervorragenden Qualität kneift man gerne mal ein Auge zu. Beim Druck wird mit hochwertigen Druckern gearbeitet. Die Abwicklung vom Bestellvorgang bis zur Lieferung (aus UK) waren Perfekt.

Bei Bestellvorgang kann man seine Vistenkarten ganz nach seinen Wünschen erstellen. Jederzeit kann man sehen, wie die Vistenkarten aussehen würden. Wenn man Schriftart, Farbe und Motivwahl ändert. Eigene Fotos oder Motive kann man direkt über das Bestell-Interface hochladen und verwenden. Bestellungen können für eine spätere erneute Bestellung abgespeichert werden.

Die Visitenkarten werden in einer stabilen schwarzen Pappbox verschickt. Man muss sich nicht extra eine Visitenkartenbox bestellen. In der Box sind zwei Karteireiter, mit der Aufschrift “Mine” und “Theirs”. So kann man sich Eigene und Fremde Visitenkarten wunderbar aufteilen.

Fazit
Meine Empfehlung und einen neuen treuen Kunden haben sie gewonnen. Da gibt es von A bis Z nichts zu meckern. Selten sowas erlebt und der ein oder andere kann sich da eine Scheibe abschneiden. Wenn man Kundenservice mit Top Qualität erleben will, dann kann man es bei Moo erleben.

  1. Elisabeth
    März 9th, 2011 at 11:12

    Wow, die Karten sehen super aus! Ich habe auch von den Moo Karten gehört und halte sie für das absolute non plus ultra für Fotographen! Die von dir hochgeladenen Karten unterstreichen das noch einmal. Ganz davon abzusehen das die Motive absolut toll sind. Wie lassen sie sich denn verteilen? Hast du die Minicards gekauft oder normale? Denn wenn ich drüber nachdenke ist die “Theirs” Abteilung in der Box ja nur sinnvoll wenn die so groß ist dass auch normale Karten reinpassen, oder?

  2. März 9th, 2011 at 11:37

    Hallo Elisabeth
    Danke für deinen Kommentar. Ich hatte tatsächlich erst überlegt die Minikarten zu bestellen. Habe dann jedoch die “normalen” Visitenkarten bestellt, da auf diesen die Fotos besser zur Geltung kommen.

    Verteilen lassen die sich Recht gut. Es wollten sogar Kollegen von mir Visitenkarten, die ansonsten nie danach gefragt hätten. Und bei mancher Karte schmerzt es die weg zu geben. Besonderns wenn die sich dem Ende neigen ;)

    Die Qualität der Visitenkarten ist aber auch extrem gut. Und bisher konnte ich nichts vergleichbares finden.

    PS: Hab deinen Link zur Visitenkarten Webseite gelöscht. Verstehe nicht warum Du, für deine kommerzielle Webseite für Visitenkarten, Werbung machen musst. Schleichwerbung ist hier unerwünscht!

What is 6 + 10 ?
Please leave these two fields as-is:
Wichtig! Um fortzufahren, musst du folgende einfache mathematische Aufgabe lösen.