Zum Inhalt springen

Meran 2000 in Südtirol

„Das Skigebiet Meran 2000 liegt unter dem Berg Ifinger im Burggrafenamt auf einem Hochplateau oberhalb Meran am Tschögglberg in Südtirol. Es hat 45 km Alpin-Pisten und reicht von 1670 bis 2300 m Höhe. Von Meran aus ist das Gebiet direkt über die Ifinger-Seilbahn ab Naif oder durch eine Umlaufseilbahn ab Falzeben erreichbar. Das Skigebiet erstreckt sich hauptsächlich auf dem Gemeindegebiet von Hafling, berührt aber auch zu den Gemeinden Schenna und Sarntal gehörende Flächen. Im Sommer wird das Gebiet von Touristen und Einheimischen gleichermaßen als Wander- und Naherholungsort genutzt. Das Wegenetz verbindet mehrere bewirtschaftete Almen (Waidmannalm, Grüblalm, Kirchsteigeralm), Hütten – beispielsweise Meraner Hütte, Kesselberghütte, Kuhleitenhütte und Mittagerhütte – und leichte Gipfel wie den Großen Mittager (2422 m) und Kleinen Mittager (2305 m). Über das Missensteiner Joch (2128 m) ist ein Übergang zum Hirzer möglich, über die Kuhleitenhütte geht es zum Ifinger. Seit Oktober 2006 ist die neue Bergachterbahn (Alpinbob) in Betrieb. Es handelt sich um die erste Bergachterbahn Südtirols und um die längste Italiens.“ (Quelle: wikipedia)

Ein Ausflug zu Meran 2000 gehört bei einem Besuch von Südtirol immer dazu. Zumal Meran 2000 bei uns direkt um die Ecke lag. Vom Bauernhof Kiendlhof, wo wir unseren zweite Urlaubswoche verbrachten, hätte man zur Talstation sogar laufen können. Mit der Seilbahn, die mit ihren großen Gondeln vielen Menschen Platz bietet, geht es schnell den Berg hoch zur Bergstation. Oben angekommen wird den Kindern vieles geboten. Unter anderem ein großen Spielplatz oder der Alpinbob mit dem man nicht nur einen Teil vom Berg runter fahren kann sondern wieder zum Startpunkt hochgezogen wird. Eine Gaudi für Groß und Klein.

Unsere kleine Wanderung führte uns zur Waidmannalm. Nach einem knackigen Anstieg kurz nach dem Alpinbob Station geht es etwas leichter weiter. Geboten wird eine grandiose Aussicht auf die umliegende Bergwelt. Die Tour ist selbst für kleine Kinder gut machbar und abwechslungsreich.

Auf der Waidmannalm angekommen, gab er erstmal alles was das Herz begehrte. Von Knödel mit Gulasch, leckerem Schnitzel, Suppe bis hin zum Kaiserschmarrn. Hier kann man, dank der sehr guten Küche, alles empfehlen. Danach ging es schon wieder zurück Richtung Bergstation von Meran 2000. Davor hieß es mit meinem Sohn noch eine Runde mit dem Alpinbob. Was ein Spaß.

Kommentar verfassen