Zum Inhalt springen

Tallinna Teletorn (Fernsehturm)

„Der Fernsehturm Tallinn (estn. Tallinna teletorn) in der estnischen Hauptstadt Tallinn ist mit seinen 314 m Höhe nach dem Fernsehturm Riga (368,5 m) das höchste freistehende Bauwerk in Nordeuropa und wurde anlässlich der Olympischen Sommerspiele in Moskau errichtet. Die Grundsteinlegung war am 25. September 1975,[1] die Eröffnung am 11. Juli 1980. Von der 170 m hohen Aussichtsplattform ist bei klaren Sichtverhältnissen die finnische Küste zu sehen (ca. 70 km).

Neben der Aussichtsplattform gibt es ebenfalls ein Restaurant im Turmkorb. Architekten des Fernsehturms in Tallinn waren Juri Sinis und Dawit Basiladse. Der Turmschaft besteht aus verstärkten Stahlbeton-Ringen mit 50 Zentimeter Stärke. Die Gesamtmasse des Turms wird mit rund 20.000 Tonnen angegeben. Während der Bauzeit überstand der Turm ein Feuer. Die Aussichtsplattform hat einen Durchmesser von 38 Meter und kann über zwei Aufzüge erreicht werden. Am 26. November 2007 wurde der Fernsehturm für Besucher geschlossen und wurde grundlegend saniert. Für die Öffentlichkeit wurde er am 5. April 2012 wiedereröffnet.“

Gestern regnete es den ganzen Tag immer wieder heftig. Dazwischen mogelten sich Sonnenschein und blauer Himmel. Perfekt für ein paar tolle Fotos am Abend. Daher hatte ich mir kurzerhand über BOLT ein Auto gebucht und schon war ich unterwegs mit Kamera und Regenjacke. Ich muss zugeben, die meisten Fotos in diesem Urlaub habe ich mit meinem iPhone gemacht. Sensationell was das Smartphone für Fotos abliefert, ohne viel oder gar nicht nachzubearbeiten müssen. Zuerst ging es zum Fernsehturm, der ganz in der Nähe steht, wo wir auch wohnen. Danach nochmal eine Runde zu den Kitesurfern am Strand und dann wieder Richtung Tallinn nach Hause.

Ich möchte keine Werbung für ein Auto machen. Dennoch muss ich ein paar Worte zum Skoda Kamiq los werden. Drei Mietautos sind wir in unserem Urlaub gefahren. VW Passat, VW Golf und Skoda Kamiq. Der Skoda hat mich im Gesamtpaket überzeugt. Tolles Auto mit jeder Menge Fahrspaß und funktionaler Ausstattung. Vor allem das Apple CarPlay hatte es mit angetan. Funktionierte tadellos und man hatte jederzeit seine Navigation am Start. Egal ob über Google Maps, TomTom oder Apple Maps. Die Bedienung über das 6,5 Zoll Display war selbsterklärend. In dem Auto sitzt man leicht erhöht wie in einem SUV. Somit hat man eine tolle Übersicht. Viel mehr Worte will ich nicht verlieren. Ich denke ich weiß in welche Richtung mein nächster Kauf geht.

Zum Schluss noch ein paar Fotos vom Fernsehturm. Obwohl es schon spät am Abend war, war ich wohl dennoch zu früh dran, da die Beleuchtung noch nicht angeschaltet war. Hatte aber Glück, dass ich auf das Gelände konnte, da eigentlich um diese Uhrzeit geschlossen ist und zudem eine geschlossen Veranstaltung statt gefunden hatte. Manchmal ist das Glück mit dem Mutigen.

Kommentar verfassen