Zum Inhalt springen

Schlagwort: iPhone

Tiefenbachklamm

Der Parkplatz ist eigentlich kein Parkplatz, sondern eine kleine Parkbucht in der vielleicht sechs Autos passen. Ist es dort voll, wird es schwierig einen Parkplatz zu finden, ohne Gefahr zu laufen abgeschleppt zu werden. ein paar Meter weiter ist bereits der Eingang zum Tiefenbachklamm. Von dort wandert man auf dem gut gesicherten Triftsteig durch die beeindruckende Tiefenbachklamm in Brandenberg, die meiste Zeit über Stein- und Schotterboden hoch über der tosenden Brandenberger Ache. Besonders beeindruckend sind in dieser Klamm die bizarren…

Kommentare geschlossen

Mit der Ahornbahn zur Ahornspitze

Ein neuer Tag. Ein neuer Ausflug. Das Ziel: die Ahornbahn und hoch hinauf auf ein Plateau unterhalb der Ahornspitze. Das Wetter perfekt. Sonne satt und strahlend blauer Himmel. Mit dem Auto kann man an der Talstation kostenlos parken. Karten sind schnell gekauft. FFP2 Maske auf und ab in die Gondel. „Die Ahornbahn ist eine Luftseilbahn von Mayrhofen im Zillertal (Tirol) auf ein Plateau unterhalb der Ahornspitze. Im Herbst 2005 wurde in Mayrhofen mit dem Bau der Talstation der vollständig neuen…

Kommentare geschlossen

Achensee

„Der Achensee liegt nördlich von Jenbach in Tirol, 380 m über dem Inntal. Er bildet mit dem Achental die Grenze zwischen Karwendelgebirge im Westen und Brandenberger Alpen im Osten. Der See liegt im Naturpark Karwendel, welcher seit 1928 Naturschutzgebiet und mit 727 km² das größte seiner Art im Bundesland Tirol ist. Der bis zu 133 m tiefe Achensee ist der größte See Tirols. Er hat hervorragende Wasserqualität (annähernd Trinkwasserniveau) bei bis zu zehn Meter Sichtweite unter Wasser. Seine Wassertemperatur ist…

Kommentare geschlossen

Wandern zum Arbiskopf

An dem Tag hatten wir eine Wanderroute von Stephan (Chef vom „Das Kaltenbach – Apart Hotel“) empfohlen bekommen. Die Chappele Hubertus und der Aussichtspunkt auf dem Arbiskopf waren unsere Ausflugsziele. Mit dem Auto ging es zunächst über die Zillertaler Höhenstraße bis zum Parkplatz am Murmelland-Zillertal. Dort befindet sich die Kaltenbacher Schihütte, in der wir nach unserer Wanderung einkehrten. Ich kann euch bereits jetzt verraten, das Essen war Klasse. Das Murmelland rund um die Schihütte bietet einen Spielplatz und einen Streichelzoo.…

Kommentare geschlossen

Spieljochbahn in Fügen

„Die Spieljochbahn ist eine knapp vier Kilometer lange Luftseilbahn in den Tuxer Voralpen, die vom westlichen Ortsrand von Fügen auf das Spieljoch führt. Die Spieljochbahn besteht aus zwei Teilstrecken, die bisweilen auch als Spieljochbahn I und Spieljochbahn II bezeichnet werden. Die erste Teilstrecke endet an der 1198 Meter hoch gelegenen Mittelstation der Bahn, wo die Gondelkabinen zunächst ausgekoppelt werden und die Station dann in langsamer Fahrt zum Ein- und Aussteigen durchlaufen. Anschließend werden die Kabinen wieder auf das gleiche Tragseil…

Kommentare geschlossen

Stausee Stillup

Startpunkt unserer heutigen Wanderung ist der Parkplatz am Stausee Stillup, am naheliegenden Gasthaus „Wasserfall“. Beeindruckend bereits von hier die Aussicht auf den Stausee. Eingebettet vom Ahornkamm mit der Ahornspitze (2973 m), dem Zillertaler Hauptkamm mit Wollbachspitze (3209 m) und Großem Löffler (3379 m) und dem Floitenkamm mit Gigalitz (3001 m), Floitenturm (2805 m) und Dristner (2767 m). Benachbarte Täler des Stilluptals sind im Norden und Nordosten der Zillergrund, im Südosten das Ahrntal in Südtirol, im Südwesten die Floite und im…

Kommentare geschlossen

Jausenstation Schwarzachtal

Der zweite Tag führte uns auf eine beschaulichen Wanderung am Schwarzach entlang, mit dem Ziel der Jausenstation Schwarzachtal. Startpunkt war der Parkplatz in der Nähe vom Gasthof „Kühle Rast“ und dann geradewegs dem Weg Gerlos folgend und immer dem Bach folgend. Das Wetter zeigte sich sehr diesig und Nebel verhangen. Zudem kündigte sich Regen an. Die Tour selbst ist sogar für Eltern mit Kinderwagen geeignet. Kaum Anstiege, der Weg gut ausgebaut und um den Tag entspannt anzugehen, genau richtig. Für…

Kommentare geschlossen

Kaltenbach/Loas im Zillertal

Dieses Jahr führte uns ins schöne Kaltenbach im Zillertal. Vor drei Jahren waren wir bereits hier im Apart-Hotel „Am Kaltenbach“ und hatten uns sehr wohl gefühlt. Das sollte dieses Jahr nicht anders sein. Familie Haas, die das Hotel trotz seiner Größe sehr familiär führen, lassen keine Wünsche offen. Angefangen bei einem reichlichen Frühstücksangebot, über die schön eingerichteten Zimmer, dem SPA Bereich mit Pool, Saunen und Ruheraum, sowie den täglich liebevoll zusammen gestellten Wanderrouten von leicht bis anspruchsvoll. Wir hatten sogar…

Kommentare geschlossen

Heimreise

Drei Wochen Estland. Drei Wochen perfekter Urlaub im Kreise der Familie. Drei Wochen ohne Mund-Nasenschutz. Leben wie Früher oder wie ich immer gern sage „Leben am Limit“. Spaß. Wir haben natürlich auf uns Obacht gegeben und das geht auch ohne Zwangsmaske. Gut zu sehen an der estnischen Politik und dem Glauben an seine Bürger. So geht gute Politik, liebe deutsche „Volks“-Vertreter. Drei Uhr Dreißig hieß es Aufstehen, nach nur drei Stunden Schlaf. Ab ins Taxi und schon waren wir Richtung…

Kommentare geschlossen

Sonnenuntergang im Tallinner Hafen

Am letzten Tag unseres dreiwöchigen Urlaubes in Estland ging es zum Hafen von Tallinn. Den Sonnenuntergang und die Aussicht auf die im Hafen liegenden Kreuzfahrtschiffe genießen und das bei perfekten Wetterbedingungen. Der Hafen wurde die letzten Jahre ausgebaut und für den Publikumsverkehr weiter geöffnet. Die nächsten Jahre wird sich noch einiges tun, soweit wir auf den Karten sehen konnten. Fotos sind alle wieder mit meinem iPhone 12 mini gemacht. Im nächsten Urlaub kann ich meine Fujifilm X-T30 getrost zu Hause…

Kommentare geschlossen

Zwei totale Gegensätze

Der Kreativcampus Telliskivi befindet sich unweit der Innenstadt, an den Grenzen der Stadtviertel Pelgulinna und Kalamaja in einem ehemaligen Industriekomplex, der zu einem schöpferischen Zentrum Tallinns geworden ist. Es ist das größte Kreativzentrum Estlands mit Ateliers, Studios, Kreativ-Unternehmen und Büros. Im Kreativcampus gibt es zudem mehrere kleine Designgeschäfte und Studios, 10 verschiedenartige Gaststätten und Fotogalerien. Man sieht unter anderem viel Straßenkunst und tolle Graffiti an den Häuserwänden. Wer meinen Blog folgt, der weiß das ich letztes Jahr bereits in der…

Kommentare geschlossen

Tallinna Teletorn (Fernsehturm)

„Der Fernsehturm Tallinn (estn. Tallinna teletorn) in der estnischen Hauptstadt Tallinn ist mit seinen 314 m Höhe nach dem Fernsehturm Riga (368,5 m) das höchste freistehende Bauwerk in Nordeuropa und wurde anlässlich der Olympischen Sommerspiele in Moskau errichtet. Die Grundsteinlegung war am 25. September 1975,[1] die Eröffnung am 11. Juli 1980. Von der 170 m hohen Aussichtsplattform ist bei klaren Sichtverhältnissen die finnische Küste zu sehen (ca. 70 km). Neben der Aussichtsplattform gibt es ebenfalls ein Restaurant im Turmkorb. Architekten…

Kommentare geschlossen

Pirita kloostri varemed

„Am Fluss Pirita, nicht weit von der Küste, befinden sich die Ruinen des Klosters des Brigittenordens  von 1436. Erhalten ist das Kirchenschiff mit Stirn- und Giebelseiten, dazu mehrere Grabplatten und vor der Kirche viele alte Grabsteine auf dem zugehörigen Friedhof mit einer sechseckigen Kapelle. In neuerer Zeit wurden die Fundamente und Mauerreste des Kreuzganges und der Wirtschafts- und Unterkunftsbauten ausgegraben und gesichert. Zur Blütezeit war dies das größte kirchliche Bauwerk Nordeuropas; im Livländischen Krieg 1577 zerstört, blieb von ihm nur das Ruinengelände.…

Kommentare geschlossen