Zum Inhalt springen

Schloss Katharinental

Schloss Katharinental ist ein im Petrinebarock-Stil errichteter Palast, der von Peter dem Großen für Katharina I. bei Reval im damaligen Russischen Kaiserreich erbaut wurde (heute Stadtbezirk Kadriorg von Tallinn). Der Palast wurde nach dem Großen Nordischen Krieg nach Nicola Michettis Entwürfen von Gaetano Chiaveri und Michail Semzow erbaut. Der Palast beherbergt aktuell das Kadriorg Art Museum, einem Zweig des Eesti Kunstimuuseum, das ausländische Kunst seit dem 16. bis zum 20. Jahrhundert zeigt. Der KUMU-Zweig des Museums zeigt estnische Kunst seit dem 18. Jahrhundert im Park. (wikipedia)

Mit Schloss Katharinental ist eine wunderschöne Parkanlage verbunden, unter anderem mit einem japanischen Garten. Man kann spazieren gehen, sich im Schatten der Bäume ausruhen oder in eines der idyllisch gelegenen Cafe gehen. Für Kinder gibt es einen kleinen Erlebnispark, der aber Eintritt kostet. Diese Jahr wird die 302 Jahr Feier im Schloss Katharinental gefeiert. Der Aufbau zu den Feierlichkeiten war bereits im vollen Gange.

Das witzige war, letztes Jahr wurden wir in der Parkanlage von einem Regenschauer überrascht, der seinesgleichen sucht. Wir waren bis auf die Knochen nass und mussten so auch noch mit dem Bus nach Hause fahren. Also haben wir dieses mal vorgesorgt und uns extra Regenjacken mit einer fünfzehntausender Wassersäule gekauft. Denn wenn es in Tallinn regnet, dann richtig. Als wir wieder im Park spazieren waren, wurde es am Himmel schon dunkel. Wir waren mit unserer Runde bereits fertig und auf dem Rückweg zum Auto. Kaum im Auto drin, ging es los. Es schüttete als gebe es kein Morgen mehr. Wir waren froh das wir im Auto saßen, denn wir hatten unsere Regenjacken zu Hause gelassen. Das wäre es gewesen, wenn uns der Regen noch im Park überrascht hätte. So hatten wir einfach Glück.

Alle Fotos wurden mit der FujiFilm X-T30 und dem 18-55mm Kit gemacht.

Kommentar verfassen