Zum Inhalt springen

Schlagwort: Landschaft

Schloss Mespelbrunn

„Das Schloss Mespelbrunn, ein Wasserschloss, steht in der bayerischen Gemeinde Mespelbrunn zwischen Aschaffenburg und Würzburg in einem abgelegenen Seitental des Elsava-Tals im Spessart. Die Anlage ist seit dem frühen 15. Jahrhundert im Besitz der Familie Echter von Mespelbrunn. Die Besucherzahl des Schlosses pro Jahr liegt bei 90.000 bis 100.000. Schloss Mespelbrunn verdankt seine Entstehung einer Schenkung des Mainzer Erzbischofs Johann II. von Nassau. Dieser übereignete am 1. Mai 1412 seinem kurfürstlichen Forstmeister Hamann Echter den Platz zum Espelborn, der im…

Kommentare geschlossen

Frankfurt am Main aus den Augen eines Fish(eye)

Die beiden Fotos sind ebenfalls beim gestrigen Foto-Workout entstanden. Allerdings hatten wir keine Zeit mehr und mussten die Aussichtsplattform nach „nur“ einer Stunde verlassen. Daher waren die Fotos eher auf die schnelle. Wer ein Fisheye sein Eigen nennt, der weiß das man dafür Zeit haben sollte. Wird ein wenig nur der Winkel geändert, hat man sofort die übelsten Verkrümmungen drin. Auf der anderen Seite kann das sehr interessant werden und einem neue Perspektiven aufzeigen. Meine Fotos sollen keinem Standard entsprechen,…

Kommentare geschlossen

Ein Foto Workshop mit Folgen. Ich bin wieder süchtig. Dank „fototante“.

Ein Foto-Workshop mit Melanie aka fototante.de stand schon länger auf meiner ToDo-Wunschliste. Vollkommen überraschend kam vorgestern Abend auf einmal die Einladung per EMail. Völlig verwundert fragte ich meine Frau via WhatsApp ob sie da was eingetütet hatte. Die Antwort ließ zwei Stunden auf sich warten, da sie gerade beschäftigt war unseren Sohn in das Bett zu bringen. Irgendwann kam die Antwort als Smilie. Da war klar, ich gehe auf einen Workshop. Treffpunkt war 19 Uhr auf der Flößerbrücke in Frankfurt.…

1 Kommentar

Unser Winterurlaub im schönen Steibis bei Oberstaufen

Dieses Jahr hatten wir unseren Winterurlaub im wunderschönen Allgäu bei Oberstaufen (Steibis) verbracht. Ein geradezu ideales Ski-und Snowboard Gebiet, nicht nur für Anfänger. Aber auch zum Schlittenfahren mit den Kleinen lädt der Imberg ein. Wenn der Hunger kommt, kann ich “Das Imberghaus” oben an der Seilbahnstation empfehlen. Zwar meist sehr voll, dafür das Essen reichlich und die Bedienung schnell. Noch besser der Berggasthof Auwinkel an der Talstation. Dort gibt es sehr gutes Essen und selbst gebackenen Kuchen. Zahlreiche Wanderwege, nicht…

1 Kommentar

Herbstspaziergang – Wenn der Vater mit dem Sohne

Heute ging es mit meinem Sohn, der Canon EOS 7D und dem Canon EF 70-200mm L Objektiv in den nahe gelegenen Wald. Das Wetter lud förmlich dazu ein. Ein wenig bewölkt, hin und wieder mal Sonne und dann wieder leichter Nieselregen. Das perfekte Wetter um tolle Herbst Impressionen einzufangen. Da ich ein wenig Wärme in die Bilder einbringen wollte, habe ich in Einstellungen den Weißabgleich auf Blitz gestellt. Dabei wird lediglich die Kelvin Zahl nach oben hin geändert. Das kann…

Kommentare geschlossen

Guten Morgen, Buenos Días Es Llombards

Diese Ansicht bot sich fast jeden Morgen in unserem letzten Mallorca Urlaub. Das heißt natürlich früh aufstehen und so stand ich jeden Morgen 7:00 Uhr an der Terrassentür, mit einem Espresso in der Hand und genoss den Augenblick des Sonnenaufgang. Ich vermisse diesen Anblick jeden Morgen auf’s neue.

1 Kommentar

Sóller: Altstadt inmitten von Bergen, Orangen- und Zitronen Bäumen

Sóller ist eine Gemeinde auf der spanischen Baleareninsel Mallorca. Das Gemeindegebiet liegt in der Serra de Tramuntana im Nordwesten der Insel. Sóller verfügt aber mit dem Ortsteil Port de Sóller über einen direkten Zugang zum Mittelmeer. Die Hauptstadt Palma ist rund 34 Kilometer entfernt. Sóller ist eine wunderschöne Altstadt, die gerade bei schönem Wetter ihren Charme versprüht. Da sich dann alle Menschen auf den Strassen zusammenfinden, bei Kaffee, Kuchen oder einem Eis aus der Eisfabrik. Wer die Eisfabrik nicht kennt,…

Kommentare geschlossen

Tren de Sóller – Der Rote Blitz von Mallorca

Die Bahn wurde in der Spurweite drei englische Fuß – das entspricht 914 mm – gebaut. Gefahren wird mit 1200 Volt Gleichstrom. Zur Elektrifizierung kam es 1927, nachdem sich viele Fahrgäste über die Rauchbelästigung in den Tunneln beschwert hatten. Die Firma Siemens-Schuckert führte die Elektrifizierung aus. Der Zusammenbau der holzverkleideten Fahrzeuge erfolgte jedoch direkt auf der Insel. Die Fahrzeuge mit den Nummern 1 bis 4 sind heute noch im Einsatz und werden in deutschsprachigen Touristenkreisen »Roter Blitz« genannt. Die Einheimischen…

Kommentare geschlossen

Palma de Mallorca: Kathedrale (La Seu) und Palau de l’Almudaina

Kathedrale von Palma de Mallorca (La Seu) in der spanischen Hafenstadt Palma, der Hauptstadt der Baleareninsel Mallorca, ist die Bischofskirche des Bistums Mallorca. Sie wird im Volksmund oft einfach La Seu genannt, der katalanische Ausdruck bedeutet „der Bischofssitz“. Die Kathedrale ist 109,50 Meter lang und 33 Meter breit, das Hauptschiff misst 75,50 Meter in der Länge und 19,50 Meter in der Breite. Die beiden Seitenschiffe sind je 86 Meter lang und 10 Meter breit. Die 14 Pfeiler, auf denen das…

Kommentare geschlossen

Cala Figuera – den Fischern bei der Arbeit zusehen

Cala Figuera („Feigen-Bucht“) ist ein kleiner Ort auf der spanischen Baleareninsel Mallorca. Er liegt an der gleichnamigen Bucht der Südostküste der Insel in der Region (Comarca) Migjorn. Cala Figuera gehört zum Gemeindegebiet von Santanyí. Die Entfernung zur Inselhauptstadt Palma beträgt etwa 60 Kilometer. Nachbarorte der Siedlung sind der Verwaltungssitz Santanyí und Cala Santanyí. Im Jahr 2011 hatte Cala Figuera 770 Einwohner, von denen 730 innerhalb der geschlossenen Bebauung des Ortes lebten. Der Ort liegt in einer zweiteiligen, fjordartigen Bucht und…

Kommentare geschlossen

Aussichtspunkt Mirador de la Nao

So nennt sich der Aussichtspunkt auf Mallorca, der sich auf der Gebirgsstraße befindet, hinauf zum Kap Formentor zum Leuchtturm. Direkt gegenüber befindet sich auch die kleine Strasse die letzendlich zum Leuchtturm führt.Es ist eine Plattform, die in den Felsen der Steilküste intregiert ist. Von dieser aus kann man auch noch über in den Felsen eingearbeitete Treppen weiter hoch laufen. Man kann ca 300 Meter hinunter sehen und beobachten wie die Wellen des Meeres an die Steilküste schlagen. Auch hat man…

Kommentare geschlossen

Markt in Santanyí – Bilderreise zum Sehen, Hören, Fühlen und Staunen

Santanyí ist eine von 53 selbständigen Gemeinden auf der balearischen Mittelmeerinsel Mallorca. Sie liegt im Südosten der Insel und grenzt im Westen an die Gemeinde Ses Salines, im Norden an die Gemeinde Campos und im Osten an die Gemeinde Felanitx. Auf dem Gemeindegebiet liegen der Puig Gros (271 Meter) sowie der Pena Bosca (280 Meter) als höchste Erhebungen. Zum Gemeindegebiet von Santanyí gehört ein Küstenabschnitt von ca. 35 Kilometern. Dort findet man das Cap de ses Salines, das die südlichste…

Kommentare geschlossen

Cala Pi (Mallorca) bietet eine wunderschöne Badebucht und eine tolle Landschaft

Auf Cala Pie bin ich in meinem letzten Blog Beitrag bereits eingegangen. Heute möchte ich noch ein paar fotografische Eindrücke von der traumhaften Badebucht folgen lassen. Im Monat April hat man in Cala Pi auf Mallorca noch seine Ruhe, bevor im Sommer der touristische Ansturm losgeht und es damit vorbei ist. Die Badebucht lädt durch seinen feinen Sand und dem klaren Wasser zum baden ein. Der Strand ist zwar sehr schmal, geht dafür um so weiter ins Land rein. Somit…

Kommentare geschlossen