Zum Inhalt springen

BLOGFOTOGRAFIE Beiträge

Rummu Quarry

Rummu Quarry ist ein Ort, den die wenigsten kennen. Mir ist der Ort durch zwei Dinge im Kopf geblieben. Zum einen durch Till Lindemann, seines Zeichens Frontmann und Sänger von Rammstein, ja genau, das Rammstein Konzert wo ich dieses Jahr in Tallinn dabei sein wollte aber dank Covid 19 leider ausfiel, seinem Song “Knebel” und dem dort produziertem Video. Zum anderen durch Instagram. Wenn man in ein Land reist, dann sollte man sich ruhig vorher auf Instagram nach den besten…

Kommentare geschlossen

Jägala Wasserfall

Der Jägala-Wasserfall (estnisch Jägala juga) ist der größte natürliche Wasserfall in Estland. Der Jägala-Wasserfall befindet sich am Unterlauf des Jägala-Flusses in der Gemeinde Jõelähtme, ca. 25 km östlich von Tallinn. Der Wasserfall liegt etwa 3 km vor der Mündung des Flusses in die Ostsee. Der Jägala-Wasserfall ist zwischen 7,8 und 8,1 m hoch und über 50 m breit. Durch die Kraft des Wassers wird seine Kante aus Kalkstein jedes Jahr um etwa 3 cm abgebrochen. Besonders im Frühling und im…

Kommentare geschlossen

Schloss Katharinental

Schloss Katharinental ist ein im Petrinebarock-Stil errichteter Palast, der von Peter dem Großen für Katharina I. bei Reval im damaligen Russischen Kaiserreich erbaut wurde (heute Stadtbezirk Kadriorg von Tallinn). Der Palast wurde nach dem Großen Nordischen Krieg nach Nicola Michettis Entwürfen von Gaetano Chiaveri und Michail Semzow erbaut. Der Palast beherbergt aktuell das Kadriorg Art Museum, einem Zweig des Eesti Kunstimuuseum, das ausländische Kunst seit dem 16. bis zum 20. Jahrhundert zeigt. Der KUMU-Zweig des Museums zeigt estnische Kunst seit…

Kommentare geschlossen

Keila Wasserfall

Mit Freunden ging es per Auto zum Keila Wasserfall, der rund fünfzig Autominuten entfernt von Tallinn liegt. Wenn man erst einmal ausserhalb der Stadt ist, begrüßt einen die wundervolle Landschaft. Wälder, Wiesen und flaches Land. Der Keila-Wasserfall befindet sich im Landkreis Harjumaa, in der Ortschaft Keila-Joa, am Fluss Keila. Der Wasserfall ist sechs Meter hoch und fast einige Dutzend Meter breit, so dass er hinsichtlich seiner Mächtigkeit nur von den Wasserfällen Narva und Jägala übertroffen wird. Vom Park aus führt der…

Kommentare geschlossen

Telliskivi Creative City – Tallinn

Der Kreativcampus Telliskivi befindet sich unweit der Innenstadt, an den Grenzen der Stadtviertel Pelgulinna und Kalamaja in einem ehemaligen Industriekomplex, der zu einem schöpferischen Zentrum Tallinns geworden ist. Es ist das größte Kreativzentrum Estlands mit Ateliers, Studios, Kreativ-Unternehmen und Büros. Im Kreativcampus gibt es zudem mehrere kleine Designgeschäfte und Studios, 10 verschiedenartige Gaststätten und Fotogalerien. Man sieht unter anderem viel Straßenkunst und tolle Graffiti an den Häuserwänden. Wir waren dort zur Bryan Adams Fotografiska (Fotoausstellung). Er ist neben seiner erfolgreichen Musikkarriere auch…

Kommentare geschlossen

Tallinn – Sommer 2020

Die Reise nach Tallinn war nicht nur dazu gedacht um unsere Familie zu besuchen, wir wollten es gleichzeitig damit verbinden zum Rammstein Konzert mit Freunden zu gehen, die ebenfalls aus Deutschland gekommen wären. Das Jahr 2020 ist durch Covid 19 anders geworden, als wir alle erwartet hatten. Das spürt man, wenn man in Tallinn zu den Touri Hotspots geht. Meist sind nur Einheimische unterwegs und von Touris kaum eine Spur. Ich muss zugeben, dass ist sehr angenehm. Kein dichtes Gedränge,…

Kommentare geschlossen

Saula Siniallikad

Die blauen Quellen von Saula sind Süßwasserquellen im Dorf Saula, Gemeinde Kose, Landkreis Harju im Norden Estlands. Es gibt drei Hauptquellen, die einen Durchfluss von 20 bis 30 Litern pro Sekunde erzeugen. Die Quellen unterscheiden sich durch ihre Farbe: blaugrün, bräunlichschwarz und blaugrau. Der unterschiedliche Farbton der Quellen bewirkt, dass Licht von den Sandpartikeln reflektiert wird, die am Boden der Quelle durch eine klare Wasserschicht schwimmen. Der Volksmund spricht, dass das Wasser von Siniallikas von allen Krankheiten befreit, wenn man…

Kommentare geschlossen

Aniis – Raum für Kaffeekultur

Rachid El Ofairi habe ich gut ein halbes Jahr nach der Eröffnung seines Cafe „Aniis“ kennen gelernt. Das ist mit Sicherheit fünf Jahre her. Mit Freunden kam ich an einem Samstag Vormittag vom Sport am Hafenpark und wir fanden durch Zufall das „Aniis“, da das andere Cafe wo wir eigentlich hin wollten, an dem Tag geschlossen hatte. Was ein glücklicher Zufall. Wenn ich in Frankfurt unterwegs bin und einen Espresso oder Kaffee trinken möchte, gehe ich nur ins Aniis. Egal…

Kommentare geschlossen

Frankfurter Hafenpark

Schönes Wetter. Sechsundzwanzig Grad. Zeit zum Fotografieren. Frankfurter Osthafen ist immer wieder ein dankbares Motiv. Hier kann man seinen sportlichen Hobbys wie Fussball, Basketball, Inliner, Skaten oder Freeletics nachgehen. Spazieren und ins Cafe gehen oder sich auf den Wiesen ausruhen. „Der Hafenpark ist ein vier Hektar großes Sport- und Freizeitgelände im Frankfurter Ostend, am nördlichen Mainufer zwischen Deutschherrnbrücke, Mayfarthstraße und Honsellstraße. Der Park ist das Ergebnis eines europäischen Planungswettbewerbes von 2009, ausgeschrieben durch das Grünflächenamt der Frankfurter Stadtverwaltung.[1] Die Einweihung…

Kommentare geschlossen

Mit Jack Wolfskin auf Städtetour

Lange war ich auf der Suche nach einem Rucksack, der nicht auf den ersten Blick wie ein Fotorucksack aussieht, nicht zu groß aber auch nicht zu klein ist – so das er bei meinem Rücken wie eine kleine Handtasche wirkt, den Tragekomfort eines Wanderrucksack, ein Regencape für die schlecht Wettertage hat und vom Preis/Leistungsverhältnis passt. Fragt mich nicht wie aber nach zahlreichen Produktvideos auf youtube und diversen Testberichten habe ich den Kingston 22 von Jack Wolfskin entdeckt und direkt bestellt.…

Kommentare geschlossen

Schloss Mespelbrunn

„Das Schloss Mespelbrunn, ein Wasserschloss, steht in der bayerischen Gemeinde Mespelbrunn zwischen Aschaffenburg und Würzburg in einem abgelegenen Seitental des Elsava-Tals im Spessart. Die Anlage ist seit dem frühen 15. Jahrhundert im Besitz der Familie Echter von Mespelbrunn. Die Besucherzahl des Schlosses pro Jahr liegt bei 90.000 bis 100.000. Schloss Mespelbrunn verdankt seine Entstehung einer Schenkung des Mainzer Erzbischofs Johann II. von Nassau. Dieser übereignete am 1. Mai 1412 seinem kurfürstlichen Forstmeister Hamann Echter den Platz zum Espelborn, der im…

Kommentare geschlossen

Funk Fernauslöser für Fuji

Da ich in Zukunft wieder Nacht- und Langzeitaufnahmen machen möchte, habe ich die Tage mich nach einem Fernauslöser umgeschaut. Ich wollte keinen Infrarot Auslöser haben, wie bei meiner Canon, den ich immer direkt vor der Kamera halten musste, damit diese überhaupt auslöst. Oder einen komplizierten Fernauslöser mit Display, mit dem ich zwar alle möglichen Einstellungen machen kann, diese aber nicht benötige. Es sollte was einfaches sein. Anschließen und loslegen. Auf meiner Suche bin ich auf den Funk Fernauslöser von JJC…

Kommentare geschlossen

Moskau zum Jahreswechsel

Weihnachten und Silvester 2019/2020 hatten wir in Moskau bei Freunden verbracht. Moskau ist immer, immer und immer wieder eine Reise wert. Die Gastfreundschaft und Herzlichkeit ist unschlagbar. Die Stadt ist so wahnsinnig groß, dass kann man sich nicht vorstellen. Zwischen den einzelnen Metro Stationen kann man locker ein Nickerchen machen. Rolltreppen so lang, dass man fast sein Pausenbrot auspacken und in Ruhe essen könnte. Der Verkehr in der Stadt, schlimmer als in Frankfurt und genauso faszinierend wie reibungslos das alles…

Kommentare geschlossen