Zum Inhalt springen

Schlagwort: Wandern

Hall – Österreich

Hall in Tirol ist eine Stadt im Bundesland Tirol in Österreich auf 574 m ü. A. mit 14.418 Einwohnern. Hall liegt im Inntal, etwa zehn Kilometer östlich der Landeshauptstadt Innsbruck. Von 1938 bis 1974 trug Hall den Namen „Solbad Hall“. Der Obere Stadtplatz in der Altstadt bietet ein mittelalterliches Ambiente. Hier befinden sich das städtische Rathaus, dessen Ratssaal als Trausaal verwendet wird, und die gotische Pfarrkirche St. Nikolaus. Am Stiftsplatz erheben sich die Stiftskirche (Herz-Jesu-Basilika), deren Fassade Elemente der Renaissance…

Kommentare geschlossen

Innsbruck – Österreich

Innsbruck liegt zentral im Nordtiroler Inntal, wo das Wipptal südwärts Richtung Brennerpass abzweigt, und dementsprechend auch am Aufeinandertreffen von Inn und Sill. Wenige Kilometer westlich von Innsbruck stellt die Einmündung der Melach in den Inn zwischen den Orten Unterperfuss und Kematen in Tirol die Trennlinie zwischen dem westlichen Oberinntal und dem östlichen Unterinntal dar. Die Stadt wird im Norden eingegrenzt von der Nordkette, der südlichsten der vier großen Gebirgsketten im Karwendel, und im Süden von den Vorbergen der alpinen Zentralkette.…

Kommentare geschlossen

Berglsteiner See – Österreich

Der Berglsteiner See ist ein 2,36 Hektar großer See im Tiroler Bezirk Kufstein nahe Kramsach im Gemeindegebiet von Breitenbach am Inn in Österreich. Er liegt auf 713 m Höhe in einer Mulde am Südabhang des Voldöppbergs. Die Maximaltiefe des Sees beträgt lediglich zwei Meter. Der Berglsteiner See wird als Badesee genutzt, an seinem Ufer ist eine Gaststätte, die geöffnet ist. Die Zufahrt ist zu Fuss oder mit Fahrrädern gestattet. Der See wurde 1928 zum Naturdenkmal erklärt. Am Parkplatz angekommen ist…

Kommentare geschlossen

Drei Gipfel Tour – Österreich

An diesem Tag ging es auf eine Drei-Gipfel-Tour. Aufstieg ab Melchboden hin zum Arbiskopf (2138m), Rauhenkopf (2268m), Mitterwandskopf (2280m) und Kreuzjoch (2238m) runter zur Rastkogelhütte und wieder zurück zum Parkplatz am Melchboden. Das hieß spannend zu werden und die Tour, wie alle anderen, wurde uns von Stefan vom Apart-Hotel Kaltenbach empfohlen. Am Parkplatz Melchboden angekommen, ging es direkt mit den Höhenmetern los. Puls nach 150 Meter bereits bei 130. Das machte Freude auf mehr, oder auch nicht. Spaß beiseite, jeden…

Kommentare geschlossen

Ahornbahn bis Karl von Edel Hütte – Österreich

Bereits der dritte Urlaubstag im schönen Zilltertal und heute sollte es mit der Ahornbahn bis zur Bergstation hoch gehen, um dann zu Fuss bis zur Karl von Edel-Hütte zu wandern. Sehr schöne Strecke mit einer einer wahnsinnig tollen Aussicht die auf den letzten „Metern“ einem noch ordentlich Höhenmeter abverlangt. Die Tour sind wir bereits vor zwei Jahren gelaufen und blieb uns noch mit vielen tollen Erinnerungen im Kopf. Nachdem man am Ahornsee und seinen vielen Möglichkeiten zum Verweilen, Ausruhen und…

Kommentare geschlossen

Hintertuxer Gletscher – Österreich

Endlich wieder Österreich. Endlich wieder wandern. Endlich Urlaub. Am zweiten Tag in Österreich, im schönen Zillertal, führte uns unsere Wanderung von der Sommerbergalm entlang am Weitentalbach wieder zurück bis zum Parklplatz Hintertuxer Gletscher. Zu Beginn ging es mit der Seilbahn hoch auf die Sommerbergalm. Laue lauschige sechs Grad und gerade noch unterhalb der Schneegrenze. Diese erreichten wir recht schnell zu Fuß, hatten wir doch nach kurzer Zeit bereits die ersten dreihundert Höhenmeter hinter uns liegen. Noch war der Himmel zugezogen…

Kommentare geschlossen

Tiefenbachklamm

Der Parkplatz ist eigentlich kein Parkplatz, sondern eine kleine Parkbucht in der vielleicht sechs Autos passen. Ist es dort voll, wird es schwierig einen Parkplatz zu finden, ohne Gefahr zu laufen abgeschleppt zu werden. ein paar Meter weiter ist bereits der Eingang zum Tiefenbachklamm. Von dort wandert man auf dem gut gesicherten Triftsteig durch die beeindruckende Tiefenbachklamm in Brandenberg, die meiste Zeit über Stein- und Schotterboden hoch über der tosenden Brandenberger Ache. Besonders beeindruckend sind in dieser Klamm die bizarren…

Kommentare geschlossen

Mit der Ahornbahn zur Ahornspitze

Ein neuer Tag. Ein neuer Ausflug. Das Ziel: die Ahornbahn und hoch hinauf auf ein Plateau unterhalb der Ahornspitze. Das Wetter perfekt. Sonne satt und strahlend blauer Himmel. Mit dem Auto kann man an der Talstation kostenlos parken. Karten sind schnell gekauft. FFP2 Maske auf und ab in die Gondel. „Die Ahornbahn ist eine Luftseilbahn von Mayrhofen im Zillertal (Tirol) auf ein Plateau unterhalb der Ahornspitze. Im Herbst 2005 wurde in Mayrhofen mit dem Bau der Talstation der vollständig neuen…

Kommentare geschlossen

Achensee

„Der Achensee liegt nördlich von Jenbach in Tirol, 380 m über dem Inntal. Er bildet mit dem Achental die Grenze zwischen Karwendelgebirge im Westen und Brandenberger Alpen im Osten. Der See liegt im Naturpark Karwendel, welcher seit 1928 Naturschutzgebiet und mit 727 km² das größte seiner Art im Bundesland Tirol ist. Der bis zu 133 m tiefe Achensee ist der größte See Tirols. Er hat hervorragende Wasserqualität (annähernd Trinkwasserniveau) bei bis zu zehn Meter Sichtweite unter Wasser. Seine Wassertemperatur ist…

Kommentare geschlossen

Wandern zum Arbiskopf

An dem Tag hatten wir eine Wanderroute von Stephan (Chef vom „Das Kaltenbach – Apart Hotel“) empfohlen bekommen. Die Chappele Hubertus und der Aussichtspunkt auf dem Arbiskopf waren unsere Ausflugsziele. Mit dem Auto ging es zunächst über die Zillertaler Höhenstraße bis zum Parkplatz am Murmelland-Zillertal. Dort befindet sich die Kaltenbacher Schihütte, in der wir nach unserer Wanderung einkehrten. Ich kann euch bereits jetzt verraten, das Essen war Klasse. Das Murmelland rund um die Schihütte bietet einen Spielplatz und einen Streichelzoo.…

Kommentare geschlossen

Spieljochbahn in Fügen

„Die Spieljochbahn ist eine knapp vier Kilometer lange Luftseilbahn in den Tuxer Voralpen, die vom westlichen Ortsrand von Fügen auf das Spieljoch führt. Die Spieljochbahn besteht aus zwei Teilstrecken, die bisweilen auch als Spieljochbahn I und Spieljochbahn II bezeichnet werden. Die erste Teilstrecke endet an der 1198 Meter hoch gelegenen Mittelstation der Bahn, wo die Gondelkabinen zunächst ausgekoppelt werden und die Station dann in langsamer Fahrt zum Ein- und Aussteigen durchlaufen. Anschließend werden die Kabinen wieder auf das gleiche Tragseil…

Kommentare geschlossen

Stausee Stillup

Startpunkt unserer heutigen Wanderung ist der Parkplatz am Stausee Stillup, am naheliegenden Gasthaus „Wasserfall“. Beeindruckend bereits von hier die Aussicht auf den Stausee. Eingebettet vom Ahornkamm mit der Ahornspitze (2973 m), dem Zillertaler Hauptkamm mit Wollbachspitze (3209 m) und Großem Löffler (3379 m) und dem Floitenkamm mit Gigalitz (3001 m), Floitenturm (2805 m) und Dristner (2767 m). Benachbarte Täler des Stilluptals sind im Norden und Nordosten der Zillergrund, im Südosten das Ahrntal in Südtirol, im Südwesten die Floite und im…

Kommentare geschlossen

Jausenstation Schwarzachtal

Der zweite Tag führte uns auf eine beschaulichen Wanderung am Schwarzach entlang, mit dem Ziel der Jausenstation Schwarzachtal. Startpunkt war der Parkplatz in der Nähe vom Gasthof „Kühle Rast“ und dann geradewegs dem Weg Gerlos folgend und immer dem Bach folgend. Das Wetter zeigte sich sehr diesig und Nebel verhangen. Zudem kündigte sich Regen an. Die Tour selbst ist sogar für Eltern mit Kinderwagen geeignet. Kaum Anstiege, der Weg gut ausgebaut und um den Tag entspannt anzugehen, genau richtig. Für…

Kommentare geschlossen