Zum Inhalt springen

Wandern zum Arbiskopf

An dem Tag hatten wir eine Wanderroute von Stephan (Chef vom „Das Kaltenbach – Apart Hotel“) empfohlen bekommen. Die Chappele Hubertus und der Aussichtspunkt auf dem Arbiskopf waren unsere Ausflugsziele. Mit dem Auto ging es zunächst über die Zillertaler Höhenstraße bis zum Parkplatz am Murmelland-Zillertal. Dort befindet sich die Kaltenbacher Schihütte, in der wir nach unserer Wanderung einkehrten. Ich kann euch bereits jetzt verraten, das Essen war Klasse.

Das Murmelland rund um die Schihütte bietet einen Spielplatz und einen Streichelzoo. Für Kinder wird viel geboten, damit es ihnen nicht langweilig wird. Von dort startet unsere eigentliche Tour in Richtung Chappele Hubertus. Ist schnelle gelaufen und Höhenmeter muss man keine laufen. Dort den Ausblick und die Sonne genossen und überlegt ob wir nicht weiter laufen. Der Arbiskopf ist nur fünfzehn Minuten weit entfernt. Gelaufen sind wir länger. Haben schliesslich Urlaub und sind nicht auf der Flucht. Auf dem Weg zum Aussichtspunkt kamen wir über die Schneefallgrenze. Man steht von einem Moment auf den anderen mitten im Schnee und das war nicht gerade wenig Schnee.

Weiter und immer steiler ging es aufwärts. Dank der Sonne hatten wir angenehme Temperaturen. Die Aussicht immer noch spektakulär. Faszinierend wir klein wir doch sind, wenn man sich die umliegenden Berge anschaut.

Vom Arbiskopf (2133 Meter) sieht man den Kammverlauf zum Rauhenkopf (2268 m) und Mitterwandskopf (2280 m) zum Kreuzjoch. Sowie ins schöne Zillertal mit den Orten Kaltenbach, Stumm und Ried.

Auf dem Rückweg trafen wir noch einen Berg-Läufer, der mit seinem Tempo unsere heutige Tour sicherlich in einer dreiviertel Stunde durch gelaufen wäre. Ich bin immer wieder fasziniert, mit welcher Leichtigkeit diese Menschen solche Strecken laufen. Wobei er nicht die Felsen hochgeklettert ist, wie wir es sind. Ich kann den Rundweg sehr empfehlen. Da ist von allem was dabei und es wird einem eine gute Abwechslung geboten. Das Wetter war zudem top.

Strecke: 3,76 Kilometer. Zeit: 2:37 Stunden.

Kommentar verfassen